Fujifilm öffnet Objektivanschluss für Dritthersteller
News & TrendsFoto + Video

Fujifilm öffnet Objektivanschluss für Dritthersteller

David Lee
David Lee
Zürich, am 23.04.2020
In Zukunft ist es Drittherstellern möglich, Objektive mit Autofokus fürs Fujifilm-System zu bauen. Tokina hat bereits drei Modelle für dieses Jahr angekündigt.

Fujifilm öffnet den X-Mount für Dritthersteller. Das hat Toshihisa Iida, der Leiter von Fujifilms Kamerasparte, gegenüber dpreview.com bestätigt. Firmen wie Sigma, Tamron oder Tokina können somit ihre Objektive auch für den Fujifilm-Objektivanschluss herstellen.

Es gibt zwar bereits Objektive von Drittherstellern für Fujifilm. Doch diese müssen ohne elektronische Kommunikation mit der Kamera auskommen. Das bedeutet unter anderem, dass sie keinen Autofokus haben.

85mm F1.8 Fuji X (Black)
309,–
Samyang 85mm F1.8 Fuji X (Black)

In Interviews verraten Kamerahersteller kaum je etwas Neues über ihre Zukunftspläne. Tatsächlich ist die Info nicht ganz neu. Denn Tokina hat in einer Pressemitteilung von Anfang März unter anderem auch drei Fujifilm-Objektive in Aussicht gestellt. Im Herbst erscheinen demnach drei Festbrennweiten-Objektive, alle mit Lichtstärke f/1.4. Sie haben die Brennweiten 23, 33 respektive 56 Millimeter.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Da es ähnliche Objektive von Fujifilm schon gibt, könnte der Unterschied bei den Preisen liegen. Dazu ist aber noch nichts bekannt.

23 Personen gefällt dieser Artikel


David Lee
David Lee

Senior Editor, Zürich

Durch Interesse an IT und Schreiben bin ich schon früh (2000) im Tech-Journalismus gelandet. Mich interessiert, wie man Technik benutzen kann, ohne selbst benutzt zu werden. Meine Freizeit ver(sch)wende ich am liebsten fürs Musikmachen, wo ich mässiges Talent mit übermässiger Begeisterung kompensiere.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren