Zum Backflip nach Winterthur
KnowhowSport

Zum Backflip nach Winterthur

Patrick Bardelli
Patrick Bardelli
Zürich, am 19.02.2020
Bilder: Thomas Kunz
Ferienzeit und die Kids kommen in Scharen. Der Skillspark in Winterthur brummt. Mittendrin vier Riders mit einem speziellen Auftrag: einmal Backflip in vier Schritten.

Montag Nachmittag in Winterthur. Der Skillspark platzt aus allen Nähten. Es ist ein Gewusel wie in einem Bienenstock. Kein Wunder, schliesslich sind im Kanton Zürich Sportferien. Ausserdem ist diese Anlage die einzige ihrer Art in der Schweiz. Wer nicht auf der Skipiste ist, rast mit Dirtbike, BMX, Skateboard oder Scooter über die Rampen. Die halbe Freestyle Schweiz trifft sich heute hier, so scheint es. Und feilt an Backflip, Tailwhip oder Barspin. Auch Dan aus Obwalden, Alain aus dem aargauischen Möhlin, Alexandre aus Bulle bei Fribourg und Kian aus Winterthur.

v.l.n.r. Alexandre, Kian, Dan, Alain
v.l.n.r. Alexandre, Kian, Dan, Alain

Kian und Dan sind zehn, respektive zwölf Jahre alt. Freestylesportarten sind nichts für alte Knochen. Da gehören Alain und Alexandre mit ihren 19 und 23 Jahren bereits zu den Oldies. Alle vier sind Mitglieder des Madd Gear Flowteams. Alexandre war der erste Schweizer, der mit einem Scooter einen 540 Flair stand. Diesen Backflip mit anderthalbfacher Drehung von Rider und Deck beherrschen unterdessen einige Fahrer in der Schweiz.

Auch Alain. Sein Wunschtrick, den er gerne beherrschen würde, ist der Double Flair mit Barspin. Also zwei Backflips inklusive halber Drehung von Rider und Deck und dazu noch eine Drehung des Lenkers um die eigene Achse. Daran arbeitet er, wenn er nicht gerade mit seinem Job als Baumaschinenmechaniker beschäftigt ist. Und die Youngsters? Die träumen von einem Flip Drop. Und vom Weltmeistertitel, spätestens mit 16. Dafür trainieren sie praktisch jedes Wochenende in Winterthur und fahren samstags oder sonntags acht bis zehn Stunden durch Bowls und Pipes. Internationale Titel sind noch Zukunftsmusik. Heute will ich wissen, wie sie einen simplen Backflip lernen. Dazu geht es zuerst aufs Trampolin.

Einmal Backflip in vier Schritten

Der Backflip ist ein Rückwärts-Salto. Er gehört bei vielen Sportarten mit akrobatischem Hintergrund zu den Grundlagen. Um einen Backflip auszuführen, springst du in die Luft, drehst dich 360° um die horizontale Achse, um dann wieder auf den Füssen zu landen. Oder vorerst mal auf dem Luftkissen.

Big Air im Skillspark mit der weichen Landung.
Big Air im Skillspark mit der weichen Landung.

Schritt 1

Dan macht's vor. Alain und Kian beobachten.
Dan macht's vor. Alain und Kian beobachten.

Sitzt der Rückwärtssalto bombensicher, geht es weiter zum Big Air. Hier im Skillspark steht gemäss Angaben der Betreiber der weltweit einzige Indoor-Big-Air mit steiler Airbag-Landung. Und jetzt hat auch das Sportgerät, der Freestyle Scooter, seinen ersten Einsatz.

Schritt 2

Kian im Anflug auf den Airbag.
Kian im Anflug auf den Airbag.

Nach unzähligen Fehlversuchen, schmerzhaften Stürzen mit Verbrennungen – lange Hosen und Langarmshirts sind empfehlenswert – sind die 360° dann irgend eines schönen Tages geschafft. Der nächste Schritt wartet.

Schritt 3

Entweder mit Matte oder Kumpels, die im Notfall helfen.
Entweder mit Matte oder Kumpels, die im Notfall helfen.

Wir sind im sogenannten «Park», der aus vielen grösseren und kleineren Rampen besteht. Fotograf Tom riskiert Kopf und Kragen, um zu guten Bildern zu kommen. Links und rechts rasen Kids auf ihren Bikes, Boards und Scootern an ihm vorbei. Vor jedem Schritt immer über beide Schultern schauen, sonst kracht's. Hier landet der Rider entweder auf einer Sicherheitsmatte oder zwei Kumpels stehen bereit, um bei der Landung zu helfen.

Schritt 4

Le Backflip à la Alexandre.
Le Backflip à la Alexandre.

Und dann ist es soweit: Der Rückwärtssalto auf dem Scooter ohne fremde Hilfe, Netz oder doppelten Boden. Die Pflicht ist erfüllt, nun folgt die Kür. Dan, Alexandre, Alain und Kian toben sich zum Abschluss unserer kleinen Scooter-Session noch ein wenig in der «Bowl» aus. Die Schüssel sieht aus wie ein leerer Swimmingpool aus Holz. Irgendwann wird Alain hier seinen ersten Double Flair mit Barspin stehen und Dan und Kian lassen sich nach einem Flip Drop feiern. Irgendwann.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Das Scooter-Sortiment von Galaxus. Und zu den gesammelten Beiträgen von mir, backflipst du hier entlang.

8 Personen gefällt dieser Artikel


Patrick Bardelli
Patrick Bardelli

Senior Editor, Zürich

Es zählt nicht, wie gut du bist, wenn du gut bist. Sondern wie gut du bist, wenn du schlecht bist.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren