News & Trends

Huawei P40 Lite vorgestellt: 4-fach-Kamera und großer Akku

Jan Johannsen
17.03.2020

Mit dem P40 Lite hat Huawei das erste Smartphone der P40-Familie vorgestellt. Obwohl es das günstigste Modell der Serie ist, bietet es eine umfangreiche Ausstattung, die allerdings eine große Unbekannte hat.

Aufgrund der Einschränkungen der US-Regierung darf Huawei auf seinen Smartphones keine Dienste von Google nutzen. Für dich bedeutet das beim P40 Lite, dass zwar Android 10 auf dem Gerät läuft und Huawei das Betriebssystem wie gewohnt mit seiner eigenen Benutzeroberfläche versieht. Allerdings fehlen Dienste wie Gmail, Google Maps oder der Play Store. Doch es gibt Ersatz.

AppGalery statt Play Store

In den letzten Monaten haben die Entwickler von Huawei mit großem Aufwand die Huawei Mobile Services zum Laufen gebracht. Unter dieser Bezeichnung laufen alle Dienste, die die entfallenen Google-Dienste ersetzen. Der wichtigste Baustein ist die AppGalery. Das ist der neue App Store auf Huaweis Smartphones. Dessen Angebot ist allerdings noch nicht so groß wie im Play Store – auch wenn Huawei versucht dahin zu kommen.

Das Angebot der AppGalery wird, genau wie die Möglichkeit selber die Google-Dienste nachzurüsten, ein wichtiger Punkt in den Tests von Huawei-Smartphones in nächster Zeit sein.

Das P40 Lite erscheint in drei Farben: Crush Green, Midnight Black und Sakura Pink.
Das P40 Lite erscheint in drei Farben: Crush Green, Midnight Black und Sakura Pink.

Wer durch die Umstellung bei der Software verunsichert ist, versucht Huawei mit der umfangreicher Ausstattung des Mittelklasse-Smartphones zu überzeugen. Du schaust auf ein 6,4 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1080×2310 Pixeln. Es handelt sich um ein Punch-Hole-Design, die 16-Megapixel-Frontkamera befindet sich also in einem Loch im Touchscreen.

Vier Kameras

Auf der Rückseite stehen dir insgesamt vier Kameras zur Auswahl. Sie teilen sich wie folgt auf: Hauptkamera mit einer Auflösung von 48 Megapixeln, Ultra-Weitwinkel-Kamera mit acht Megapixeln, Makro-Kamera mit zwei Megapixeln und eine Tiefenschärfe-Kamera, die Infos für Bokeh-Aufnahmen liefert.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Seite des Huawei P40 Lite. Unter der Haube stehen dir der Kirin 810 als Chipsatz und sechs Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das sollte im Alltag genug Rechenkraft sein. Der interne Speicher ist mit 128 Gigabyte angenehm groß bemessen. Bei Bedarf kannst du ihn erweitern – aber nur mit einer nm-Card von Huawei. MicroSD-Karten passen nicht in das Smartphone.

Der Akku hat mit 4200 mAh eine üppige Kapazität und soll mit dem beiliegenden 40-Watt-Ladegerät in 30 Minuten auf 70 Prozent aufgeladen sein.

Huawei will das P40 Lite ab dem 26. März verkaufen. Für diesen Tag ist auch die Vorstellung des P40 und P40 Pro angesetzt. Quasi die großen Schwestern des Lite. In Deutschland liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 299 Euro, für die Schweiz liegen noch keine Angaben vor.

22 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader