HintergrundSpielzeug

Mein erstes Auto, der Bobby-Car

Ramon Schneider
Ramon Schneider
Zürich, am 10.02.2022

Sie haben mich begeistert, geprägt und auch frustriert. Die Spielzeuge meiner Kindheit. Eines davon ist der Bobby-Car.

60 Zentimeter lang und 3,6 Kilogramm schwer. Das sind nicht meine Masse bei der Geburt, sondern die vom Bobby-Car – meinem allerersten Auto. Der rote Flitzer hat meine Kindheit wie kaum ein anderes Spielzeug geprägt. Die orthopädisch wertvolle Ergonomie der Kniemulde war mir damals aber völlig wurst. Für mich war entscheidend, dass dieses Auto nahezu unverwüstlich ist. So manch waghalsiger Stunt hat dieses Ding über die Jahre wegstecken müssen.

In meinem damaligen Wohnquartier gab es eine steile und kurvige Strasse. Meine Hausstrecke. Ich kannte jede Unebenheit, jeden Schachtdeckel und die Ideallinie fuhr ich auswendig im Schlaf. Einziger Knackpunkt war die Ungewissheit darüber, was sich hinter den Kurven verbirgt. Fussgänger, spielende Kinder oder Seniorinnen auf dem Weg in die Migros.

An eine Fahrt kann ich mich noch bis heute erinnern. Eine Spritztour, die brenzlig wurde: Ich driftete mit Topspeed aus einer Kurve, als plötzlich ein Lieferwagen vor mir auftauchte. Trotz Vollbremsung beiderseits krachte es. Es grenzt fast an ein Wunder, dass ich ausser ein paar Prellungen und Schürfwunden keine schwereren Verletzungen davon getragen habe.

Der Bobby-Car war aber nicht nur das erste Auto meines Lebens. Mit ihm drehte ich auch eines meiner ersten Videos für Galaxus. Fast fünf Jahre ist es her. Im Frühling 2017.

50 Jahre Vroom Vroom

Seit mittlerweile 50 Jahren existiert der Bobby-Car. 1972 stellte der Erfinder Ernst Bettag das Rutschauto aus Polyethylen nur 60 Kilometer entfernt von seiner Fabrik auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vor. Das rote Gefährt mauserte sich in den kommenden Jahren mit mehr als 20 Millionen Exemplaren vom hässlichen Entlein zum meistverkauften Kinderfahrzeug der Welt.

Als 2003 der Erfinder verstarb, wurde der Bobby-Car von der «Simba Dickie Group» übernommen. Diese ergänzten über die Jahre die Modellpalette mit zusätzlichen Versionen: New Bobby-Car (2006), Bobby-Car Next (2017) und Bobby-Car Neo (2019). Seit 2020 gibt es auch ein Videospiel für Playstation, Nintendo Switch und PC vom Kultauto. Die mit Abstand beste Würdigung erhielt der Bobby-Car jedoch 2012 von der deutschen Tageszeitung taz, als es zum «umweltfreundlichsten Auto des Jahres» gekürt wurde.

Bis heute werden die Bobby-Cars noch immer in Deutschland gefertigt. Rund 1500 Stück verlassen dort täglich die Produktion. Mit dem Ziel, bei einem neuen Kind das erste Auto seines Lebens zu werden.

10 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader