Samsung Galaxy Fold: Fällt auch der zweite Verkaufsstart ins Wasser?
News & TrendsSmartphone

Samsung Galaxy Fold: Fällt auch der zweite Verkaufsstart ins Wasser?

Luca Fontana
Luca Fontana
Zürich, am 27.09.2019
Während sich der Europa-Verkaufsstart des Samsung Galaxy Fold weiterhin aus unbekannten Gründen verzögert, tauchen in den USA neue Berichte über Displayfehler auf. Dazu eine Anleitung, die erklärt, wie das Falt-Phone korrekt zu gebrauchen sei.

Seit heute ist das Galaxy Fold in den USA verfügbar. Aber nicht in Europa. Dies, obwohl Samsung, an der IFA 2019 in Berlin den 18. September als offizielles Datum für den Verkaufsstart in Europa genannt hat.

*Samsung Galaxy Fold 5G**: Verkaufsstart und erstes Hands-On
News & TrendsSmartphone

Samsung Galaxy Fold 5G: Verkaufsstart und erstes Hands-On

Zu den Gründen schweigen sich die Südkoreaneraus. Und dann taucht ein neuer Bericht des US-Magazins Techcrunch über ungeklärte Display-Fehler auf. Ob da ein Zusammenhang besteht, ist reine Spekulation – aber Wasser auf die Mühlen jener, die dem Phone oder dem Unternehmen sowieso schon skeptisch gegenüberstehen.

Verpatzte Verkaufsstarts und neue Display-Fehler

Der Verkaufsstart des Samsung Galaxy Fold steht unter keinem guten Stern. Im April 2019 hätte es zum ersten Mal auf den Markt kommen sollen. Wegen von Tech-Journalisten gemeldeten gravierenden Mängeln musste der Start verschoben werden. An der IFA 2019 in Berlin ist der 18. September als neuer Europastart angekündigt worden. Warum Samsung die Markteinführung erneut und diesmal gar ohne Angabe von Gründen verschoben hat, ist unbekannt. Auch unserem Produktmanagement sind keine näheren Informationen seitens Samsung mitgeteilt worden.

Rechtzeitig zum US-Verkaufsstart berichtet Techcrunch über erneute Display-Probleme mit dem Falt-Phone. Demnach sei bereits nach einem Tag – das Magazin habe eine Vorabversion zum Testen erhalten – ein Bildschirmproblem aufgetreten. Nämlich beim Falz in der Mitte des Displays.

Fehlerhafte Pixel in der Mitte des Phones
Fehlerhafte Pixel in der Mitte des Phones
Quelle: Techcrunch.com

Warum das Problem aufgetaucht ist, sei nicht bekannt. Das Phone, zu dem Zeitpunkt etwa 27 Stunden im Gebrauch, wurde bereits an Samsung retourniert. Techcrunch spekuliert, dass ein zu starker Druck auf den Falz in der Mitte – um das Phone zusammenzuklappen – das Problem verursacht hat. Techcrunch gibt aber zu, nicht ganz unschuldig zu sein: Samsung legt jedem Galaxy Fold eine Gebrauchsanleitung bei, die Käufer instruiert, wie das Phone korrekt zu benutzen sei. Explizit gewarnt wird vor:

  • Zu starkem Druck aufs Display mit scharfen Objekten (z.B. Stifte oder Fingernägel)
  • Platzieren von Objekten auf dem Bildschirm vor dem Falten (z.B. Schlüssel)
  • Wasser oder Staub auf dem Display
  • Aufkleben einer eigenen Schutzfolie (zusätzlich zur bestehenden Folie)
  • Magnetischen Karten (Kreditkarten oder medizinische Implantate)

Tatsächlich wird in besagter Gebrauchsanleitung empfohlen, vor Gebrauch des Phones einen Arzt zu konsultieren, sollten Käufer medizinische Implantate besitzen – ein Ratschlag, der nach dem Kauf des Phones etwas zu spät kommen dürfte.

Um potenziellen Kunden den Kauf des über 2000 Dollar teuren Produkts mit überempfindlichen Displays dennoch schmackhaft zu machen, will Samsung einen einmaligen Display-Austausch für 149 Dollar anbieten, sollte das Smartphone aus den oben genannten Gründen kaputt gehen. Ob es den vergünstigten Austausch auch in Europa geben wird, ist nicht bekannt.

Trotz Überempfindlichkeit: Keine Polemik

Auch wenn die Auflagen für den korrekten Gebrauch eines Phones in jener Preisklasse haarsträubend wirken: das von Techcrunch genannte Display-Problem sollte kein Grund für Polemik sein.

Das Magazin selber betont, dass es nicht ungewöhnlich sei, wenn im Vorfeld an Journalisten verteilte Phones Probleme bereiten. Die meisten dieser Probleme seien in der finalen Verkaufsversion bereits wieder verschwunden. Abgesehen davon seien Fabrikationsfehler – ebenfalls eine mögliche Ursache für den besagten Bildschirmfehler – von der Garantie abgedeckt. Genaueres lässt sich darum erst sagen, wenn eine grössere Menge an Galaxy-Fold-Smartphones verkauft worden ist und sich ähnliche Probleme häufen – oder eben nicht.

Auf Anfrage hat sich Samsung Schweiz wie folgt zum Thema geäussert:

In den letzten Wochen haben wir in mehreren Märkten eine positive Resonanz zur Einführung des Galaxy Fold erhalten. Das Galaxy Fold ist das erste Gerät seiner Art. Es wird mit neuen Materialien und Technologien hergestellt, die es ermöglichen, das Gerät wie ein Buch zu öffnen und zu schliessen.

Und weiter:

Wir empfehlen den Galaxy Fold-Besitzern, die Pflegehinweise in der Verpackung und im online verfügbaren Produktehandbuch zu beachten. Produkte, die innerhalb dieser Richtlinien verwendet werden, fallen unter der Herstellergarantie. Bei allfälligen Fragen, können sich Galaxy Fold-Besitzer über den Galaxy Fold Premier Service jederzeit von Samsung-Produktspezialisten beraten lassen.

Zum Schluss neue Infos zum Release:

Das Galaxy Fold 5G wird in der Schweiz im vierten Quartal erhältlich sein.

13 Personen gefällt dieser Artikel


Luca Fontana
Luca Fontana

Editor, Zürich

Abenteuer in der Natur zu erleben und mit Sport an meine Grenzen zu gehen, bis der eigene Puls zum Beat wird — das ist meine Komfortzone. Zum Ausgleich geniesse ich auch die ruhigen Momente mit einem guten Buch über gefährliche Intrigen und finstere Königsmörder. Manchmal schwärme ich für Filmmusik, minutenlang. Hängt wohl mit meiner ausgeprägten Leidenschaft fürs Kino zusammen. Was ich immer schon sagen wollte: «Ich bin Groot.»

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren