30 bescheuerte Lügen, die nur Eltern in den Sinn kommen

Katja Fischer
Katja Fischer
Zürich, am 30.11.2021

Seien wir ehrlich. Alle Eltern schwindeln ihre Kinder regelmässig an. Eine Liste der lustigsten und absurdesten Flunkereien im Dienste der Erziehung.

Wir meinen es ja nur gut. Und schwindeln dafür unseren Nachwuchs tagtäglich an. Das belegt auch eine kanadisch-amerikanische Studie von 2009: Die Forscher waren sogar «überrascht, wie oft Erziehung mit Hilfe von Lügen stattfindet», zitierte damals «Wissenschaft aktuell» den Studienleiter Kang Lee von der University of Toronto. «Überdies haben unsere Ergebnisse gezeigt, dass sogar die Eltern, die immer wieder ihre Kinder darauf hinweisen, wie wichtig Ehrlichkeit ist, ihre Erziehung auf Lügen aufbauen.»

Notlügen entstehen aus einer Not

Klar, lügen ist nicht okay. Aber es gibt Lügen und Lügen – richtig gemeines, unehrliches Verhalten und kleine Flunkereien. Und ohne Letzteres geht es im ganz normalen Alltagswahnsinn mit Kids einfach nicht. Darum schlage ich vor, bei schwindelnden Eltern grosszügig von «Notlügen» zu sprechen. Weil sie aus einer Not heraus entstehen. Und weil sie meistens einen erzieherischen Grund haben. Zum Beispiel:

  • Du willst dem Kind die Angst vor etwas nehmen.
  • Du willst keine Diskussion. Oder sie zumindest verkürzen.
  • Du willst den Glauben an etwas aufrecht erhalten.
  • Du möchtest etwas besser verkaufen.
  • Du hast es selbst nicht anders gehört.

Pinocchio ist überall

Mit Unterstützung meiner Redaktionskolleginnen und -kollegen habe ich eine Liste mit 30 Notlügen erstellt, die wir zu Hause selbst schon gebraucht oder als Kind gehört haben. Die Liste ist nach unterschiedlichen Alltagssituationen unterteilt und nicht vollständig, du darfst sie in der Kommentarspalte gerne erweitern.

Am Esstisch wird gelogen, bis sich die Rüebli biegen

  1. «Wenn du nicht aufisst, gibt’s morgen schlechtes Wetter.»
  2. «Die Rüebli sind gut für deine Augen.»
  3. «Wenn du den Kaugummi runterschluckst, klebt er für immer in deinem Bauch.»

Mogelpackung mit Süssigkeiten

  1. «Nein, in diesem Geschäft gibt es kein Glacé.»
  2. «Diese Schoggi ist nur für Erwachsene, da hat’s Alkohol drin.»
  3. «Leider hab ich kein Münz dabei. Und Süssigkeiten kann man nur mit Bargeld bezahlen.»

Schlafmärchen für müde Eltern

  1. «Alle anderen Kinder sind schon längst im Bett.»
  2. «Je schneller du einschläfst, desto schneller ist wieder Morgen.»
  3. «Mami und Papi sind auch müde. Wir müssen nur noch schnell aufräumen und gehen gleich ins Bett.»

Schwindelerregendes Einkaufen mit Kids

  1. «Ich habe mein Portemonnaie zu Hause vergessen.»
  2. «Dieser Automat ist gerade defekt.»
  3. «Der Glacéstand hat heute geschlossen.»
Sie lauern an jeder Ecke, leuchten in allen Farben – und sind «leider» oft defekt: Kinderspielautomaten.
Sie lauern an jeder Ecke, leuchten in allen Farben – und sind «leider» oft defekt: Kinderspielautomaten.
Bild: Shutterstock

Notlügen fahren immer mit

  1. «Das Auto kann erst losfahren, wenn alle angeschnallt sind.»
  2. «Wenn du nicht augenblicklich still sitzt, steigst du aus und läufst heim.»
  3. «Wir sind gleich da.»

Anatomische Meisterleistungen

  1. «Wenn du deinen Ellbogen küssen kannst, kannst du das Gummibärchen haben.»
  2. «Vom Lügen bekommst du eine Pinocchio-Nase.»
  3. «Wenn du schneller als Papi läufst, gibt’s eine Belohnung.»

Die Tücken der Technik

  1. «Für das Sirenen-Spielzeug gibt es leider keine Ersatzbatterien.»
  2. «Vom Fernsehen bekommst du viereckige Augen.»
  3. «Heute läuft keine Gutenachtgeschichte im Fernsehen.»

Die grosse Feiertagsflunkerei

  1. «Der Osterhase kommt erst, wenn du schläfst.»
  2. «Die Geschenke hat das Christkind unter den Weihnachtsbaum gelegt.»
  3. «Der Samichlaus sieht, wenn du nicht artig bist.»

Tierische Täuschungen

  1. «Dein Hamster ist nun im Himmel.»
  2. «Die Katze am Strassenrand schläft nur.»
  3. «Wir können keinen Hund anschaffen, Papi hat eine Allergie.»

Universal-Lügen, die immer gehen:

  1. «Die anderen Kinder dürfen/haben das auch nicht.»
  2. «Das darf man leider erst ab X Jahren.»
  3. «Als ich so alt war wie du, habe ich meinen Eltern immer gehorcht.»

Kommen dir gewisse Flunkereien bekannt vor? Hast du weitere lustig-fiese Beispiele? Erzähl uns davon in der Kommentarspalte.

49 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Katja Fischer

Anna-und Elsa-Mami, Apéro-Expertin, Gruppenfitness-Enthusiastin, Möchtegern-Ballerina und Gossip-Liebhaberin. Oft Hochleistungs-Multitaskerin und Alleshaben-Wollerin, manchmal Schoggi-Chefin und Sofa-Heldin.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader