Android 12 ist da – Google-Betriebssystem offiziell für AOSP freigegeben
News & TrendsSmartphone

Android 12 ist da – Google-Betriebssystem offiziell für AOSP freigegeben

Martin Jud
Martin Jud
Zürich, am 05.10.2021
Google hat den Quellcode der zwölften Android-Version offiziell fürs Open Source Project freigegeben. Android 12 ist da und folgt bald auch für Geräte abseits von AOSP. Pixel-Smartphones werden den Anfang machen.

Android 12 ist offiziell, Google hat den finalen Quellcode für das Android Open Source Project (AOSP) veröffentlicht. Nach viereinhalb Monaten und über 50 000 Problemmeldungen bedankt sich Google für das Feedback der Community und beendet die Beta-Phase.

Auf AOSP-Android-12 folgt in den nächsten Wochen als erstes das Upgrade für die Google Pixel-Smartphones. Später im Jahr sollen Geräte von Samsung, OnePlus, Oppo, Realme, Tecno, Vivo und Xiaomi folgen.

Neue Android-12-Benutzeroberfläche: Individuell, dynamisch und doch einheitlich

Android 12 bringt eine Vielzahl an Neuerungen. Darunter eine Benutzeroberfläche mit frischer Designsprache namens Material You. Damit sollen das Betriebssystem sowie die Apps und Widgets schöner und persönlicher werden. Das Design folgt dabei keinen fest vorgegebenen Farben. Es verwendet eine zum aktuellen Hintergrundbild dynamisch und passend gewählte Farbpalette, die ein harmonisches Benutzererlebnis bieten soll.

Neues Design der Widgets.
Neues Design der Widgets.
Die Farben des neuen Designs werden automatisch und dynamisch zum Hintergrund passend gewählt.
Die Farben des neuen Designs werden automatisch und dynamisch zum Hintergrund passend gewählt.
So wirkt sich das neue dynamische Farbspiel aufs Aussehen aus...
So wirkt sich das neue dynamische Farbspiel aufs Aussehen aus...
1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb
1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Moderner und nützlicher sollen auch der neue Lockscreen und die Benachrichtigungsoberfläche sein. Der Lockscreen hat eine riesige, zweizeilige Uhr. Es sei denn, du bekommst eine Benachrichtigung – dann verkleinert sich die Uhr und wandert nach oben, um in der Mitte Platz zu schaffen.

Lockscreen mit riesiger Uhr.
Lockscreen mit riesiger Uhr.

Bei den Schnelleinstellungen bedeutet Material You breitere Schieberegler und grössere Schaltflächen, die je nach Hintergrundbild dank dem neuen Design auch farbig sein können. Und beim Antippen auch farbig aufglühen.

Die neuen Schnelleinstellungen.
Die neuen Schnelleinstellungen.

Scrollst du mit Android 12 ans Ende eines Inhaltes, zeigt das neu ein Stretch Overscroll genannter Effekt an. Dabei wird der Inhalt gedehnt.

Verbesserte Leistung

Die Systemleistung soll mit neuem Betriebssystem schneller und effizienter werden. Die Core System Services von Android 12 sollen 22 Prozent weniger Zeit der CPU als bisher beanspruchen und grosse CPU-Kerne um 15 Prozent reduziert nutzen. Auch die Startzeit von Apps soll beschleunigt ablaufen, was unter anderem auch dank optimierten Datenbankenabfragen passiert.

Ganz allgemein soll alles schneller sein, wozu auch optimierte Vordergrunddienste, reaktionsfreudigere Benachrichtigungen, ein beschleunigtes maschinelles Lernen und weiteres gehört.

Privatsphäre-Einstellungen verbessert

Die Datenschutzbenachrichtigungen in Android 12 werden auf einem neuen Dashboard angezeigt. Das soll einen besseren Überblick geben, wann welche App in den vergangenen 48 Stunden auf Standortdaten, Mikrofon oder Kamera zugegriffen hat. Auch ermöglicht es, schnelle Anpassungen der Berechtigungen vorzunehmen.

Das neue Privacy Dashboard.
Das neue Privacy Dashboard.

Der User erhält mit dem neuen Betriebssystem etwas mehr Handlungsraum. Sind Kamera oder das Mikrofon aktiv, wird dies neu auch in der Statusleiste angezeigt. Fordert eine App den genauen Standort, kann neu dennoch nur der ungefähre dazu freigegeben werden. Also anstelle auf wenige Meter genau, wird der Standort auf wenige Kilometer genau übermittelt. Und auch bei der Berechtigung fürs Bluetooth-Pairing hat sich was getan. Die ist neu nicht mehr an den Standort gekoppelt, sie existiert als unabhängiger Punkt.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

All das und vieles mehr, wie neue Kameraeffekte und Sensorfunktionen, ein angeblich verbessertes haptisches Feedback und und und, gibt es bald vielleicht auch auf deinem Smartphone. Falls nicht, kannst du zumindest bald erfahren, wie sich das neue OS in einem Review macht. Wir werden es gerne auf Herz und Nieren testen, von den neuen Farben naschen und unsere Emotionen und Erfahrungen mit dir teilen.

78 Personen gefällt dieser Artikel


Martin Jud
Martin Jud

Editor, Zürich

Der tägliche Kuss der Muse lässt meine Kreativität spriessen. Werde ich mal nicht geküsst, so versuche ich mich mittels Träumen neu zu inspirieren. Denn wer träumt, verschläft nie sein Leben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren