News & TrendsSmartphone

Fairphone 4 5G vorgestellt: Nachhaltigkeit trifft moderne Technik

Jan Johannsen
Hamburg, am 30.09.2021

14 Materialien aus fairen Quellen, Recycling wo möglich und moderne Technik. Das Fairphone 4 ist der nächste Schritt zur nachhaltigen Nutzung moderner Technologien.

Im Schnitt wird ein Smartphone in Europa 26,2 Monate genutzt. Das ist länger als ich erwartet habe. Das Fairphone 4 soll diesen Zeitraum noch verlängern. Außerdem ist es ein Plädoyer für mehr Recycling. Momentan würden nur 15 Prozent der Smartphones wiederverwertet werden, sagte Fairphone CEO Eva Gouwens.

Faire Materialien, nachhaltige Bauweise

Von außen ist das Fairphone 4 ein gewöhnliches Smartphone. Der Blick ins Innere lässt erkennen, dass sich Einzelteile einfacher als bei anderen Smartphones austauschen lassen. Dagegen nicht direkt zu sehen, ist die Nachhaltigkeit bei den verwendeten Materialien.

Fairphone hat die Anzahl fairer Materialien beim Fairphone 4 5G um sechs auf 14 erhöht. Mineralien wie Gold, Wolfram oder Zinn stammen aus Fairtrade-Minen, in denen die Arbeits- und Umweltschutzbedingungen besser sein sollen. Wenn möglich werden gar keine neuen, sondern recycelte Materialien verwendet: beim Fairphone 4 zum Beispiel erstmals auch seltene Erden. Die Rückseite besteht nun zu 100 Prozent aus recycelten Kunststoffflaschen.

Geht doch ein Bauteil kaputt, ist eine Reparatur in der Regel zu Hause möglich. Die Ersatzteile verkauft Fairphone über seine Homepage und der Wechsel soll ohne besondere Fertigkeit oder Spezialwerkzeug möglich sein. Möglich macht es ein modularer Aufbau, in dem Display, Kamera, Akku, Kameras, Anschlüsse oder Lautsprecher nicht miteinander verklebt sind.

Software-Updates und Garantien

Für Nachhaltigkeit sorgen aber nicht nur die verwendeten Materialien und die leichte Reparierbarkeit. Ein langer Software-Support macht ein Smartphone ebenfalls länger nutzbar.

Das Fairphone 4 kommt mit Android 11 in den Handel. Updates auf Android 12 und 13 garantiert der Hersteller, ebenso monatliche Sicherheitsupdates für die ersten zwei Jahre. Ob oder wie es danach weitergeht – z.B. quartalsweise Updates – verriet Fairphone nicht. Als Ziel nannte der Hersteller aber Android 14 und Android 15 ebenfalls auf das Fairphone 4 bringen zu wollen.

Die gesetzliche Garantie auf die Bauteile verlängert Fairphone auf vergleichsweise lange 5 Jahre. Ersatzteile soll es mindestens sechs Jahre – bis 2027 – lang geben.

Ein Smartphone der oberen Mittelklasse

Mit seiner Ausstattung sortiert sich das Fairphone 4 in der oberen Mittelklasse aktueller Smartphones ein. Es sollte für den Alltag also mehr als ausreichend sein.

Der 6,3 Zoll große LCD-Touchscreen hat eine Auflösung von 2340×1080 Pixel und wird von Gorilla Glass 5 bedeckt. Im Inneren steckt der Snapdragon 750G, der auch im OnePlus Nord CE 5G verbaut ist. Ihm stehen je nach Variante des Fairphone 4 entweder sechs oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. In Abhängigkeit vom RAM ist der interne Speicher 128 oder 256 Gigabyte groß. Du kannst ihn mit einer microSD-Karte erweitern.

Die beiden Kameras auf der Rückseite haben jeweils eine Auflösung von 48 Megapixel. Du solltest keinen Unterschied bei der Bildqualität bemerken, wenn du von der weitwinkligen Hauptkamera zur Ultraweitwinkelkamera mit 120-Grad-Blickwinkel wechselst. Da die Sensoren nicht die gleichen sind und die Linsen unterschiedliche Blenden haben, dürfte es aber Qualitätsunterschiede geben. Die dritte Linse auf der Rückseite ist eine «Time of Flight»-Kamera. Sie soll bei schlechten Lichtverhältnissen Daten liefern, die helfen die Bildqualität zu verbessern. Die Frontkamera liefert Selfies mit einer Auflösung von 25 Megapixel.

Der Akku fällt mit einer Kapazität von 3905 mAh eher durchschnittlich aus. Über den USB-C-Anschluss und Quick Charge 4 soll er ein 30 Minuten zu 50 Prozent geladen sein.

Zur Ausstattung gehören Stereo-Lautsprecher und ein Fingerabdrucksensor an der Seite des Smartphones. Das Fairphone 4 5G unterstützt Dual-SIM, hat allerdings nur Platz für eine SIM-Karte. Die zweite muss eine E-SIM sein. Mit Bluetooth 5.1 und WiFi 5 unterstützt das Fairphone 4 5G nicht die aktuellsten Protokolle dieser zwei drahtlosen Übertragungsstandards. Hier wäre noch Luft für mehr Zukunftssicherheit gewesen.

Obwohl das Fairphone 4 5G modular ist und sich leicht auseinanderbauen lässt, hat es eine IP54-Zertifizierung erhalten. Als wasserdicht gilt es damit nicht. Es soll aber Spritzwasser von allen Seiten aushalten können. Falls du mit dem französischen Reparatur-Index vertraut bist: Dort hat das Fairphone 4 eine 9,3 erhalten. Eine 10 ist der Bestwert.

Fairphone 4 (128 GB, Grey, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G)
579,–

Fairphone 4

128 GB, Grey, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G

99
Fairphone 4 (256 GB, Grey, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G)
644,27

Fairphone 4

256 GB, Grey, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G

156
Fairphone 4 (256 GB, Green, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G)
649,–

Fairphone 4

256 GB, Green, 6.30 ", SIM + eSIM, 48 Mpx, 5G

156

43 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader