Galaxy Note20, Tab S7, Watch 3 und Buds Live: Samsung stellt vier Neuheiten auf einen Schlag vor
News & TrendsSmartphone

Galaxy Note20, Tab S7, Watch 3 und Buds Live: Samsung stellt vier Neuheiten auf einen Schlag vor

Jan Johannsen
Hamburg, am 05.08.2020
Sein Unpacked-Event am 5. August 2020 hat Samsung genutzt, um vier neue Produkte vorzustellen: Das Galaxy Note20 (Ultra) als die diesjährige Ausgabe des Stift-Smartphones, neue Tablets mit dem Galaxy Tab S7 und S7+, die Galaxy Watch 3 als neue Smartwatch und die bohnenförmigen True-Wireless-Kopfhörer Galaxy Buds Live.

Allen Produkten gemeinsam ist, dass es sich um Nachfolger bereits bestehender Geräte handelt. Wirklich neu ist keines von ihnen – auch wenn die Buds Live deutlich anders aussehen als die Galaxy Buds. Alle Neuheiten im Schnelldurchlauf.

Stift-Smartphone: Galaxy Note20 (Ultra)

Die Ansprüche von Samsung sind hoch. Nicht weniger als ein PC-Ersatz und Gaming-Device soll das Note20 sein. Dafür scheint seine Ausstattung angemessen zu sein und der S Pen sowie auf ihn zugeschnittene Funktionen zeigen, dass Samsung es ernst meint. Auch wenn das Versprechen natürlich an Apples Werbung für das iPad Pro, das ja auch kein Tablet sondern ein Computer sein soll, erinnert.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Mit dem S Pen sollst du nicht nur auf dem 6,7 Zoll (6,9 Zoll beim Note20 Ultra) großen Display schreiben – Samsung verspricht die Handschriftenerkennung durch künstliche Intelligenz verbessert zu haben. Der Eingabestift soll nach Samsungs Vorstellung deinen Finger bei der Bedienung ablösen. Dafür kommen fünf neue «Air Actions» dazu. Das sind Bewegungen oder Gesten, die du mit dem Stift in der Luft ausführst und zum Beispiel die Lautstärke anpasst oder zum nächsten Bild weiter wischt. Damit das fix vonstatten geht, hat Samsung die Latenz des Stifts – also die Zeit für die Übertragung des Befehls – von 42 auf 9 Millisekunden reduziert.

Arbeiten und spielen

Die Ordnerstruktur auf dem Note20 soll nun an einen PC erinnern und Samsung Dex soll nun auf bestimmten SmartTVs mit Miracast (bei Samsung selber gilt das für Modelle ab 2019) drahtlos funktionieren. Dex ist ein Programm, dass die Benutzeroberfläche des Smartphones auf einem großen Bildschirm wie eine klassische PC-Oberfläche gestaltet. Für Monitore gibt es sie schon mehrere Jahre und für diese ist weiterhin eine Verbindung per USB-C-Kabel notwendig.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Seiner Notizen-App verpasst Samsung ein Update mit Synchronisierungsfunktion über die Cloud und lässt dich Dateien zu Outlook und Onedrive hin und her schieben. Das ist ein Teil des Ausbaus der Partnerschaft mit Microsoft, die auch dazu führt, dass das Note20 zu den Android-Geräten gehört, die xCloud unterstützen. Das bedeutet, du kannst Xbox-Spiele auf das Smartphone streamen und dort spielen. Vorausgesetzt, du hast den Xbox Game Pass Ultimate, einen Bluetooth-Controller und ausreichend schnelles Internet (WiFi 6 oder 5G sind empfohlen).

Ausgewählte Tech-Specs

  • Note20: Super AMOLED Plus, 6,7 Zoll, 60 Hertz, Full-HD+ / Note20 Ultra: Dynamic OLED, 6,9 Zoll, 120 Hertz, WQHD+
  • Exynos 990
  • Note20: 8 GB RAM / Note20 Ultra: 12 GB RAM
  • 256 GB Speicher (Ulra auch mit 512 GB)
  • Note20: 12 Megapixel Weitwinkel, 12 Megapixel Ultra-Weitwinkel, 64 Megapixel Tele; 10 Megapixel Frontkamera
  • Note20 Ultra: 108 Megapixel, 12 Megapixel Ultra-Weitwinkel, 12 Megapixel Tele; 10 Megapixel Frontkamera
  • Note20: 4300 mAh / Note20 Ultra: 4500 mAh
  • Note20: Gorilla Glass 5 / Note20 Ultra: Gorilla Glass Victus
  • IP68
  • Android 10
  • 5G, WiFi 6
  • Note20: Mystic Grey, Mystic Green, Mystic Bronze / Note20 Ultra: Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic White

Android-Tablet mit Stift: Galaxy Tab S7(+)

Wenn dir das Display vom Note20 noch zu klein ist, sind vielleicht die neuen Tablets etwas für dich. Das Galaxy Tab S7 und S7+ unterscheiden sich bei der Größe und lassen sich ebenfalls über den S Pen bedienen. Während das Tab S7 ein 11 Zoll großes LTPS-TFT-Display hat, schaust du beim S7+ auf ein 12,4 Zoll großes AMOLED-Display. Beide Bildschirme unterstützen 120 Hertz als Bildwiederholrate. Wie groß der Qualitätsunterschied zwischen den beiden Technologien ist, werden die Tests zeigen.

Auf beiden Tablets läuft Android 10 und der Snapdragon 865+ ist als Chipsatz verbaut. Beim Arbeitsspeicher – S7: 6 GB, S7+: 8 GB – und internem Speicher – S7: 128 GB, S7+: 256 GB – sowie dem Akku – S7: 8000 mAh, S7+: 10.090 mAh – gibt es Unterschiede in der Ausstattung.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 13 Megapixeln und wird von einer zweiten Linse mit 5 Megapixeln ergänzt. Die Frontkamera hat acht Megapixel und ist für Videocalls an die lange Seite des Tablets gewandert. Die vier Lautsprecher stammen von AKG und unterstützen Dolby Atmos. Einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss gibt es nicht, sondern nur einen USB-C-Anschluss. WiFi 6 ist auf jeden Fall an Bord und das S7 gibt es auch als LTE-Variante und das S7+ als 5G-Version.

Der S Pen gehört zum Lieferumfang. Willst du das Tablet mit einer Anstecktastatur zum Notebookersatz umfunktionieren, kannst du zusätzlich eine Hülle mit Tastatur kaufen.

Galaxy Watch 3

Bei der Galaxy Watch 3 hat Samsung nach eigenen Angaben das Display größer gemacht, aber dank eines schmalen Randes die Größe der Smartwatch unverändert gelassen. Konkret bedeutet dies, dass du bei der 41-Millimeter-Version auf ein 1,2 Zoll großes Display schaust und bei der 45-Millimeter-Variante auf einen 1,4-Zoll-Touchscreen. Die drehbare Lünette der Uhr ist weiterhin als Bedienelement vorhanden.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Das Gehäuse der Galaxy Watch 3 besteht aus Edelstahl und das Armband aus Leder. Die Smartwatch ist nach IP68 wasserdicht. Das hausinterne Betriebssystem auf Tizen-Basis ergänzt Samsung mit neuen Funktionen. Dazu gehören eine Fallerkennung, die Alarm schlägt, wenn du mit deiner Uhr stürzt, sowie ein Sensor für die Sauerstoffsättigung im Blut. Ja, das erinnert nicht nur dich an die Apple Watch.

Galaxy Buds Live

Und dann sind da Galaxy Buds Live. Samsungs neueste True-Wireless-Kopfhörer sehen aus wie Bohnen oder Nieren und verschwinden durch ihre Form mehr im Ohr als viele andere True-Wireless-Modelle. Sie beherrschen Active Noise Canceling (ANC) und sollen mit Hilfe von Mikrofonen Außengeräusche herausfiltern, damit du dich auf deine Musik, Podcast oder Hörbuch konzentrieren kannst.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Die Akkulaufzeit der Buds Live schwankt Samsung zufolge je nach Nutzungsmodus – ANC und Bixby-Sprachsteuerung an oder aus – zwischen 5,5 und 8 Stunden oder 20 und 29 Stunden, wenn du die Knöpfe zwischendurch in ihrem Case wieder auflädst. In fünf Minuten sollen sie Energie für eine Stunde Musik hören laden können und die Ladehülle unterstützt auch den drahtlosen Ladestandard Qi.

1557de2784161fa9d4c0a249d095eb08359deda32b0e9515da2439c2a4235deb

Und dann gab es noch einen kurzen Hinweis auf das Galaxy Z Fold2 und erste Details. Das äußere Display soll 6,2 Zoll groß sein und das Innere 7,6 Zoll. Samsung kündigt zudem eine verbesserte Kamera, ein neues Design und vor allem einen veränderten Faltmechanismus an.

15 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen

Redakteur, Hamburg

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren