News & TrendsSmartphone

Honor Magic 3 vorgestellt: Ein magisches Trio

Jan Johannsen
Hamburg, am 12.08.2021

Das Magic 3 ist das erste Smartphone, das Honor nach der Trennung vom Mutterkonzern auf den Markt bringt. An technischer Ausstattung mangelt es ihm nicht und anders als bei Huawei-Geräten sind außerhalb Chinas auch wieder die Google-Dienste vorinstalliert.

Huawei hatte sich von seiner «Billigmarke» Honor im Zuge des Handelsstreits mit den USA getrennt. Die US-Regierung hat Google verboten mit Huawei zusammenzuarbeiten. Das schlägt sich bei Huawei in massiven Einbrüchen der Verkaufszahlen außerhalb Chinas nieder. Ohne Google-Apps hat Huawei einen schweren Stand im Markt. Durch die Trennung von Huawei und Honor darf Google seine Apps aufs Magic 3 spielen. Womit ein wichtiger möglicher Grund wegfällt, das Smartphone nicht zu kaufen.

  • News & TrendsSmartphone

    Huawei verkauft Honor an die chinesische Regierung

Magie im Dreierpack

War das Honor 50 noch eine Kopie des Huawei P50, gibt es für das Magic 3 kein Vorbild mehr von Huawei. Und da ein Flaggschiff-Smartphone heutzutage kaum noch ausreicht, gibt es mit dem Magic 3 Pro und dem Magic 3 Pro Plus noch zwei bessere Versionen, wobei das «Plus» hier nicht für ein größeres Display steht.

Alle drei Varianten des Honor Magic 3 verfügen über ein 6,67 Zoll großes 1344p-OLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die Plus-Version verfügt zusätzlich über eine Schutzschicht aus sogenannten Nanokristallen auf dem Bildschirm, die auch die Rückseite aus Keramik bedeckt. Bei den anderen beiden Modellen besteht die Rückseite aus Glas. Das Magic 3 ist nach IP54 staubdicht und vor Spritzwasser geschützt. Das Pro und das Pro Plus haben eine IP68-Zertifizierung erhalten und gelten damit als wasserdicht.

Das Honor Magic 3 Pro von vorne und hinten.
Das Honor Magic 3 Pro von vorne und hinten.

Bei der Hardware heben sich das Magic 3 Pro und Pro Plus ebenfalls etwas ab. In ihnen steckt der Snapdragon 888+, und im Magic 3 nur der Snapdragon 888. Das fehlende «+» dürfte sich im Alltag aber kaum bemerkbar machen. Im Magic 3 und 3 Pro verbaut Honor 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte internen Speicher. Im Magic 3 Pro Plus sind es 12 und 512 Gigabyte.

Der Akku hat in allen drei Smartphones eine Kapazität von 4600 mAh und lässt sich über ein 66-Watt-Netzteil schnell laden. Das Pro und Pro Plus beherrschen zudem auch drahtloses Laden mit bis zu 50 Watt und können ihrerseits andere Geräte drahtlos aufladen.

Weitwinkelkamera oder lieber noch ein Teleobjektiv dazu?

Bei der Ausstattung mit Kameras lassen sich weitere Unterschiede ausmachen. Die Hauptkamera verfügt jeweils über eine Auflösung von 50 Megapixeln. Aber während Honor im Magic 3 und 3 Pro den Sony IMX 766 als Sensor verwendet, steckt im Magic 3 Pro Plus der Sony IMX 700.

Das Honor Magic 3 (links) und das Magic 3 Pro Plus von hinten.
Das Honor Magic 3 (links) und das Magic 3 Pro Plus von hinten.

Das Honor Magic 3 verfügt zudem über eine 13-Megapixel-Weitwinkelkamera sowie einen monochromen Sensor mit einer 64-Megapixel-Auflösung. Bei Magic 3 Pro gesellt sich zu diesen beiden Kameras noch eine Telelinse mit einem 64-Megapixel-Sensor und einem 10-fachen Hybrid- sowie einem 100-fachen Digitalzoom.

Über diese Telelinse verfügt das Magic 3 Pro Plus ebenfalls, kann aber zusätzlich noch mit einer höheren Auflösung der Weitwinkelkamera von 64 Megapixel aufwarten.

Preis und Verfügbarkeit

Die Honor Magic 3 erscheinen zuerst in China, sollen aber auch nach Europa kommen. Wann genau, ließ der Hersteller noch offen, nannte aber schon unverbindliche Preisempfehlungen: 899 Euro für das Magic 3, 1099 Euro für das Magic 3 Pro und 1499 Euro für das Magic 3 Pro Plus.

26 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader