Produkttest

iPad Mini: Der Zwerg unter den iPads im Alltagstest

Nachdem Apple einige Neuerungen unter seine iPad-Familie gemischt hat, geht das iPad Mini in der Masse etwas unter. Das unscheinbare Tablet soll mich für ein paar Tage begleiten und zeigen, warum es trotzdem seine Berechtigung hat.

Über das iPad Mini 2021 habe ich bisher kaum nachgedacht. Weshalb auch? Für die kleinen Dinge des Alltags besitze ich ein Smartphone und für die grösseren benutze ich ein Tablet mit 11 Zoll – oder gleich mein Notebook. Aber als mir das kleine Ding in die Hand gedrückt wird, bin ich unerwartet entzückt. Es hat etwa das gleiche Format wie meine Agenda. Und mein Skizzenbuch. Was kann ich mit dem kleinen Ding alles anstellen?

Mini-Format

Das iPad Mini ist ein Tablet, das noch ein Tablet ist und nicht versucht, ein Notebook zu ersetzen. Es ist grösser als ein Smartphone und liegt trotzdem gut in der Hand. Das iPad hat mit 8,3 Zoll etwa das Format eines Taschenbuchs – und ist nur 6 Millimeter dick. Der Apple A15 Bionic Prozessor, der auch im iPhone 14 und 14 Plus steckt, bietet mehr als genug Leistung. Die schwebende Touchscreen-Tastatur kann ich mit meinen kleinen Händen gut einhändig bedienen. Du kannst nach Bedarf auch auf das breitere Tastaturformat wechseln. Für mich ist diese aber leider auch beidhändig nicht ganz erreichbar.

Das iPad Mini tanzt auf meinem Stapel Notizbücher kaum aus der Reihe.
Das iPad Mini tanzt auf meinem Stapel Notizbücher kaum aus der Reihe.

Ein Hoch auf den Minimalismus

Ich lasse mein Skizzenbuch und mein Lesebuch zuhause. Das iPad Mini kann beide Rollen übernehmen. Oh, und wenn ich gerade schon dabei bin, als meine Agenda nutze ich es auch. Schliesslich hat das kleine Tablet die gleiche Grösse wie alle genannten Bücher, die ich damit ersetze. Den kompatiblen Apple Pencil der zweiten Generation brauche ich allerdings zusätzlich. Mein handgeschriebenes Bullet Journal hat im Vergleich zum iPad Doppelseiten, ist dafür aber weniger flexibel, wenn ich Termine und Notizen herumschieben muss.

Die Akkulaufzeit ist auf gleichem Niveau wie bei seinen grösseren Geschwister und beträgt zirka zehn Stunden. Wenn ich das Mini als Ersatz für meine drei Bücher verwende, darf der Tag also nicht zu lange ausfallen. Das finde ich generell mühsam.

Das Tablet funktioniert als Ersatz für meine Agenda, benötigt aber einiges an Strom.
Das Tablet funktioniert als Ersatz für meine Agenda, benötigt aber einiges an Strom.
Das Tablet hat eine angenehme Grösse als Skizzenbuch.
Das Tablet hat eine angenehme Grösse als Skizzenbuch.

Mini-Konsole

Die Leistung des iPad Mini reicht auch zum Zocken. Entgegen seiner grossen Brüder und Schwestern liegt es beim Spielen gut in meiner Hand und wird mir mit seinem Gewicht von 300 Gramm auch nach längerer Zeit nicht zu schwer. Spiele wie Mario Kart und Diablo Immortal bereiten auf dieser Displaygrösse eindeutig mehr Vergnügen als auf einem Smartphone.

Für Spiele wie Mario Kart funktioniert das iPad Mini als Ersatz für einen Handheld.
Für Spiele wie Mario Kart funktioniert das iPad Mini als Ersatz für einen Handheld.

Mini-Workouts

Oder auch «Tabata». Das 4-Minuten-Workout soll deinen Kreislauf anregen. Mit dem kleinen Tablet kann ich mir rasch eines der zahlreichen Videos auf Youtube reinziehen – in angenehmer Grösse. Das Mini ist genug laut, um mein Gehüpfe und den Asthma-Anfall beim Training zu übertönen. Zum Glück ist bald Weihnachten und ich kann statt zu trainieren Guetzli naschen. Das Tablet zeigt mir sicher ein paar leckere Rezepte.

Das iPad ist rasch aufgestellt vor der Yogamatte. Wenn der Sport danach bloss nicht wäre…
Das iPad ist rasch aufgestellt vor der Yogamatte. Wenn der Sport danach bloss nicht wäre…

Kein Mini-Preis

Hat das iPad Mini 2021 auch den kleinsten Preis? Das hätte ich gerne bejaht. Leider ist das nicht der Fall. Das Schmuckstück kostet mindestens 500 Franken oder 600 Euro. Der Apple-Pencil kommt ebenfalls obendrauf. Und die Hülle.

Mit etwas über 300 Franken wäre das reguläre iPad 2021 wesentlich günstiger. Dieses ist technisch aber nicht so gut ausgestattet und der Handlichkeits-Bonus fällt weg.

Der Preis ist leider gar nicht mini.
Der Preis ist leider gar nicht mini.

Fazit: klein, aber oho!

Gute Hardware auf kleinstem Raum: Das iPad Mini steht seinen grossen Geschwistern in nichts nach und überbietet sie in Sachen Handlichkeit. Wenn dir ein anderes Tablet zu gross ist, um es überall mitzuschleppen, dein Smartphone aber zu klein für deine tägliche Unterhaltung, ist das Mini eine gute Wahl.

Der Akku hält allerdings keine langen Tage aus, das sollte dir bewusst sein. Der Gesamtpreis holt mich zudem ziemlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Und damit auch zurück zu meinen Skizzen- und Notizbüchern.

27 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

In meiner Welt macht Super Mario mit einem Einhorn Jagd auf Stormtrooper und Harley Quinn mixt an der Strandbar Cocktails für Eddie und Peter. Wo ich meine Kreativität ausleben kann, kribbelt es mir in den Fingern. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass durch meine Adern nichts anderes fliesst als Schokolade, Glitzer und Kaffee. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

17 Kommentare

Avatar