Hinter den Kulissen

Mit Kind, Kegel und Koffer: GPS-Tracker fürs Gepäck boomen

Stephan Kurmann
11.07.2022

Die Reiselust ist nach dem pandemischen Tiefschlaf bei vielen wiedererwacht. Koffer verkaufen sich bei Galaxus in diesen Tagen noch besser als vor der Pandemie. Aber auch GPS-Tracker fürs Reisegepäck boomen – wahrscheinlich eine Folge der chaotischen Zustände an den Flughäfen. Wer vor den Sommerferien fleißig Bademode kauft und Freiluft-Treter wie Birkenstock, erfährst du auch im Artikel.

Blieb man zu Pandemiezeiten vermehrt im eigenen Lande, frönen wir in diesem Jahr wieder unserer Reiselust über die Landesgrenzen hinweg. Reisebüros sprechen von einem Buchungsboom und eine kürzlich erschienene Urlaubs-Studie besagt, dass sich die Zahl der ins Ausland Reisenden seit 2020 dieses Jahr verdoppelt. Auch unsere Verkaufszahlen zeigen, dass das Reisen in diesem Jahr wieder ein Thema ist. Verstaubten Koffer und Rucksäcke in den letzten beiden Jahren noch in den Galaxus-Lagern, sind sie momentan der Renner. Bei den Kids sind Koffer zum Draufsitzen und Mitrollen extrem beliebt.

Samsonite Prodigy Spinner (47 l, S)

Samsonite Prodigy Spinner

47 l, S

47 l, S

2

Run auf Reisegepäck und GPS-Tracker

Ob mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug – wer verreist, hat in der Regel Gepäck dabei. Bei Koffern & Co haben die Deutschen, die Österreicher und die Schweizer im Juni kräftig zugelangt: Der Absatz an Reisegepäck ist im Juni 2022 um 120 Prozent gestiegen im Vergleich zum Vorjahr. Betrachtet man das erste Halbjahr, sind es gar 158 Prozent mehr – damit liegen wir sogar über dem Vor-Pandemie-Absatz.

Die Reiselust scheint unser Kaufverhalten maßgeblich zu beeinflussen. Über die Gründe lässt sich nur spekulieren: Ist das Gepäck während der Pandemie im Dachboden vermodert? Oder braucht man einen neuen Trolley als Handgepäck, um Mehrkosten fürs Check-in-Gepäck zu vermeiden? Dies wäre möglich bei den aktuellen Flugpreisen – Inflation und teures Kerosin lassen grüßen. Was auffällt: Knallige Farben sind beim Reisegepäck total in. So erkennst du deinen Koffer auf dem Förderband ruckzuck – sofern er denn ankommt.

Die Angst, das Gepäck zu verlieren, mag ein Grund dafür sein, dass GPS-Tracker im Juni besonders häufig im Warenkorb der Kundschaft von Galaxus landeten. 163 Prozent mehr davon als noch vor einem Jahr. Und wie funktioniert das? Ganz einfach: Man packt den Tracker ins Gepäck und kann dieses anschließend via App orten. Bei den zahlreichen verloren gegangenen Koffern zuletzt eine interessante Idee.

Ich packe in meinen Koffer…

Ob mit oder ohne GPS-Tracker – ins Feriengepäck gehört einiges mehr. Vom Kulturbeutel über die Sonnencreme bis hin zum E-Reader. Klar, diese Artikel können genauso gut im Schwimmbad um die Ecke zum Einsatz kommen. Egal ob im In- oder Ausland, unsere Kundinnen und Kunden scheinen in Sommerstimmung zu sein: Sonnencreme ging im Juni 69 Prozent öfter über den virtuellen Ladentisch als im gleichen Monat im Jahr 2021. Und auch Kulturbeutel (+ 52%) und E-Reader (+58%) sind beliebte Ferienbegleiter.

Was das Schuhwerk anbelangt: Die Nachfrage nach Espadrilles und Flip-Flops scheint gestillt, einzig Sandalen verzeichneten im Juni ein Umsatzplus (+ 15%). Besonders beliebt sind die Modelle von Birkenstock und Crocs.

Und beim Kauf von Bademode haben nur die Männer zugelegt (+ 77%) – vor allem Badehosen von O’Neill, Quiksilver, Billabong und Jack & Jones landen im Warenkorb. Bei Badekleidern und Bikinis sahen wir im vergangenen Monat stabile oder gar rückläufige Verkaufszahlen.

Bist du parat für die Sommerferien – oder geht es er zu einem späteren Zeitpunkt in die Ferien? Bleibst du im Inland oder geht’s weiter weg? Gibt es noch etwas, das dir fehlt im Reisegepäck? Ich wünsche eine schöne Sommerzeit!

Pressekontakt Deutschland/Österreich

Galaxus Deutschland
Daniel Borchers
Schützenstraße 5, 22761 Hamburg
Telefon direkt: +49 40 334 614 772
E-Mail: daniel.borchers@galaxus.de

1 Person gefällt dieser Artikel.


User Avatar
User Avatar

Studien behaupten, wir hätten eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch. Autsch. Mein Job ist es, deine Aufmerksamkeit so oft und so lange wie möglich zu bekommen. Mit Inhalten, die dich interessieren. Ansonsten verbringe ich gerne Zeit auf dem Tennisplatz, beim Lesen und Netflixen oder auf Reisen. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader