«The Mandalorian 2» kommt schon diesen Oktober

«The Mandalorian 2» kommt schon diesen Oktober

Luca Fontana
Luca Fontana
Zürich, am 05.02.2020

Disney-Boss Robert Iger bestätigt: Die zweite Staffel von «The Mandalorian» kommt im Oktober 2020 – früher, als gedacht. Und: Es könnte weitere Spin-Off-Serien geben.

Nur einen Tag, nachdem die erste Folge von «The Mandalorian» am 12. November 2019 auf Disney+ zu sehen war, kündigte Produzent und Autor Jon Favreau bereits den Start der Dreharbeiten zur zweiten Staffel an. Entsprechend galt «Herbst 2020» als wahrscheinlicher Starttermin der nächsten Staffel.

Jon Favreau kündigt den Start der Dreharbeiten an.
Jon Favreau kündigt den Start der Dreharbeiten an.

Nun ist Robert A. Iger, CEO der Walt Disney Company, via Finanzbericht des ersten Quartals 2020 etwas konkreter geworden: Die zweite Staffel kommt im Oktober 2020 auf Disney+. Das ist sogar weniger als ein Jahr nach der Premiere der ersten Staffel.

Es könnte bald «The Mandalorian»-Spin-Offs geben

Zu behaupten, dass Bob Iger lieber heute als morgen eine zweite Mandalorian-Staffel auf dem Streamingdienst lancieren würde, dürfte keineswegs allzu weit aus dem Fenster gelehnt sein. Schliesslich ist «The Mandalorian» ein riesengrosser Erfolg: Die Serie ist bei Kritikern und Fans derart beliebt, dass sie massgeblich zum Abo-Boom von Disney+ beigetragen hat.

Denn: Noch anfang November 2019, kurz vor dem Start des Streamingdienstes, bestätigte Iger, dass er mit 60 bis 90 Millionen Abonnenten in den ersten 5 Jahren rechne. Bei einem linearen Anstieg über fünf Jahre würde das im besten Fall einem Wachstum von 18 Millionen Abonnenten pro Jahr gleichkommen.

Disney+ zählt aktuell 28,6 Millionen Abonnenten – und das kaum drei Monate nach seinem Start.

«Wir hatten ein starkes erstes Quartal, unterstrichen vom Erfolg von Disney+, das unsere wildesten Erwartungen weit übertroffen hat.»
Robert A. Iger, Q1 FY20 Earnings Report

Damit hat Disney eine neue Kuh, die es ausgiebig zu melken gilt – besonders in den westeuropäischen Märkten. Die kommen nämlich erst Ende März in den Genuss von Disney+ und werden dabei die Abonnenten-Zahlen weiter befeuern.

Passend dazu stellt Iger weitere «The Mandalorian»-Spin-Offs in Aussicht, die sich um Charaktere drehen, die in der Serie vorgekommen sind. Und: Nach der zweiten Staffel sei für «The Mandalorian» noch lange nicht Schluss.

*Disney+** kommt am 24. März in die Schweiz*Disney+** kommt am 24. März in die Schweiz
News & TrendsAudio

Disney+ kommt am 24. März in die Schweiz

Was wir sicher wissen, ist, dass Disney gegenwärtig an drei «Star Wars»-basierten Serien gleichzeitig arbeitet.

  1. «The Mandalorian»
  2. «Cassian Andor» – eine «Rogue One»-Spin-Off-Serie
  3. «Obi-Wan Kenobi» – mit Ewan McGregor, der erneut den Jedi-Meister spielt
Wurde Disneys *«Obi-Wan Kenobi»-Serie** auf Eis gelegt?Wurde Disneys *«Obi-Wan Kenobi»-Serie** auf Eis gelegt?
News & TrendsAudio

Wurde Disneys «Obi-Wan Kenobi»-Serie auf Eis gelegt?

Die Obi-Wan-Serie soll Gerüchten um Produktionsschwierigkeiten zum Trotz im Januar 2021 starten – kurz nach der Serienpremiere der zweiten Mandalorian-Staffel. Die Cassian-Andro-Serie dürfte hingegen erst in der zweiten Jahreshälfte von 2021 starten.

Was der Disney-Boss sonst noch sagte

Bob Igers Finanzbericht drehte sich nicht nur um die Zukunft des Mandalorianers, der in einer Zeit nach «Star Wars: The Return of the Jedi» das Credo der Kopfgeldjäger lebt.

Die interessantesten Aussagen waren:

  • Über die obligate Corona-Virus-Anteilnahme: «Unser Herz ist bei den Menschen, die vom Virus betroffen sind. Wir haben unseren Disneyland-Park in Shanghai vorübergehend geschlossen und beobachten die Situation.»
  • Über Disneys Erfolg an den Kinokassen: «Disney hat den globalen Umsatzrekord gebrochen: 11 Milliarden Dollar spielten wir 2019 ein. Der Rekord lag vorher bei 7 Milliarden Dollar. Wer ihn gehalten hatte? Auch wir.»
  • Über die kommenden Marvel-Serien «Falcon and the Winter Soldier» und «WandaVision»: «'Falcon' wird im August 2020 auf Disney+ erscheinen. 'Wanda' hingegen im Dezember 2020.»
  • Über die Anzahl Inhalte auf Disney+: «Wir sind momentan sehr zufrieden. Die nicht so grosse Auswahl schlägt sich auch im Preis nieder, der deutlich tiefer ist als bei der Konkurrenz.»
  • Über die Preisgestaltung von Disney+: «Wir planen keine Preiserhöhungen in naher Zukunft.»
  • Über Hulu, Disneys Streamingdienst für Inhalte, die nicht zum familienfreundlichen Image des Unternehmens passen: «Wir planen, den Dienst ab 2021 international auszurollen.» Anmerkung: Bisher wurden Hulu-Inhalte via Netflix, Sky und Amazon Prime auf den internationalen Märkten ausgespielt.

Wenn du News und Hintergründe rund um die Welt des Kinos und der Fernsehserien nicht verpassen möchtest, dann folge mir mit einem Klick auf den «Autor folgen»-Button.

14 Personen gefällt dieser Artikel


Luca Fontana
Luca Fontana

Editor, Zürich

Abenteuer in der Natur zu erleben und mit Sport an meine Grenzen zu gehen, bis der eigene Puls zum Beat wird — das ist meine Komfortzone. Zum Ausgleich geniesse ich auch die ruhigen Momente mit einem guten Buch über gefährliche Intrigen und finstere Königsmörder. Manchmal schwärme ich für Filmmusik, minutenlang. Hängt wohl mit meiner ausgeprägten Leidenschaft fürs Kino zusammen. Was ich immer schon sagen wollte: «Ich bin Groot.»

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren