News & TrendsSportFamilie

Vom Kinder- zum Lastenanhänger: Thule bringt mit dem Courier ein flexibles Modell auf den Markt

Michael Restin
Michael Restin
Zürich, am 01.02.2022

Wer Kleinkinder mit dem Velo transportieren will, lernt einen Anhänger zu schätzen. Unter anderem deshalb, weil er zusätzlichen Stauraum bietet. Thule macht die Kinderkutsche zum Kombi und hat mit dem Courier ein umbaubares Modell entwickelt.

Etwa fünf Jahre lang war ich täglich mit dem Thule Chariot unterwegs. Einem Zweisitzer, in dem erst die Kinder und irgendwann immer häufiger nur noch Einkäufe lagen. Eine Weile habe ich den Anhänger noch als Lastesel behalten, mich aber schliesslich davon getrennt. Denn der Chariot ist zwar für Kinder bequem, aber nicht auf den Transport von Waren ausgelegt, die beim ersten Schlagloch von den Sitzen in den Fussraum kippen.

Inzwischen hat Thule erkannt, dass mit älteren Kindern der Transportbedarf nicht aufhört und bringt eine Art Kombi auf den Markt: Das ab März erhältliche Modell Courier lässt sich vom Kinder- zum Lastenanhänger umbauen. Mit etwas, das auf den schönen Namen «FlipFlat Technologie» hört, schaffst du eine ebene und stabile Ladefläche. Ausserdem gibt es Befestigungspunkte und Gurte, um deine Sachen anständig zu sichern.

Mit E-Bike und Anhänger zum Kiten? Ist klar. Was uns das Pressebild sagen will: Der Courier bietet Stauraum und Befestigungsmöglichkeiten, ausserdem lässt er sich vorne und hinten öffnen.
Mit E-Bike und Anhänger zum Kiten? Ist klar. Was uns das Pressebild sagen will: Der Courier bietet Stauraum und Befestigungsmöglichkeiten, ausserdem lässt er sich vorne und hinten öffnen.
Bild: Thule

Eher praktisch als sportlich

Der Stauraum beträgt 217 Liter und du kannst maximal 44 Kilo zuladen. Ein Wert, wie er bei Zweisitzern üblich ist. Damit ist er nicht für Schwertransporte geeignet, aber eine praktische Alternative zum reinen Kinderanhänger. Mit dem separat erhältlichen Haustier-Kit lässt er sich auch hundetauglich machen.

Optisch erinnert der Courier an das Modell Coaster XT und wird wie dieser eher praktisch als sportlich unterwegs sein. Wenn du einen Anhänger mit optionalem Joggingrad und guter Federung suchst, musst du nicht auf den Courier warten. Falls du irgendwann Kisten statt Kinder transportieren willst, ist er mit Sicherheit einen Blick wert. Kosten soll der vielseitige Transporter um die 800 Franken. Für mich kommt er leider ein paar Jahre zu spät.

Titelbild: Thule

11 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Sportwissenschaftler, Hochleistungspapi und Homeofficer im Dienste Ihrer Majestät der Schildkröte.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader