Wirbel wegen den Wirbeln
HintergrundSport

Wirbel wegen den Wirbeln

Patrick Bardelli
Patrick Bardelli
Zürich, am 15.06.2020
Bilder: Thomas Kunz
Meine Rückenwirbel sorgen immer wieder für Wirbel – und regelmässige Schmerzen. Damit soll bald Schluss sein. Dank Training mit elektrischer Muskelstimulation.

EMS oder elektrische Muskelstimulation. Die drei Buchstaben geistern schon seit längerem durch meinen Kopf. Was bringt das Training unter Strom? Diese Frage will ich ein für allemal klären. Aus unserem Sortiment habe ich mir deshalb den neuen EMS-Suit von Fortis organisiert.

Die Anzüge sind der letzte Schrei in der Fitness-Szene und versprechen viel. Zwei bis drei 20-Minuten-Workouts in der Woche sollen reichen, um Stunden des kräftezehrenden Krafttrainings im Gym zu ersetzen. Ausserdem setzen immer mehr Physiotherapeuten zu Therapiezwecken auf diese Anzüge. So auch das Höferlin Institut.

Das Familienunternehmen ist auf Physiotherapie und personalisiertes Training spezialisiert. Ein Schwerpunkt bildet dabei das medizinische EMS-Training. Einerseits bei Sportlern, die an einem der drei Standorte in der Nordwestschweiz ihr Krafttraining absolvieren. Andererseits bei Patienten mit Rückenbeschwerden. Ich treffe Judith und Andreas Höferlin in ihrer Praxis in Basel und lasse mich gleich durchchecken. Wir analysieren die Körperzusammensetzung: Fettanteil, Muskelmasse, Wasser etc. Und wir testen den Zustand meiner Wirbelsäule mit und ohne Belastung.

Bioelektrische Impedanz Analyse durch Wechselstrom.
Bioelektrische Impedanz Analyse durch Wechselstrom.

Ein Wirbel sorgt für Wirbel

Insgesamt sieht’s bei mir ganz ordentlich aus. Jedoch ist einer meiner Rückenwirbel blockiert und ein anderer kompensiert dies mit einer gewissen Übermobilität. Das führt zu den regelmässig wiederkehrenden Beschwerden. Unter anderem daran werde ich in den nächsten Monaten mittels elektrischer Muskelstimulation und den entsprechenden Übungen arbeiten. Und auch um die eine oder andere Manipulation meines Rückens werde ich wohl nicht herumkommen. Andreas legt gleich Hand an.

Knack!
Knack!

Links, rechts, bäuchlings und rücklings: Es knackst, dass Fotograf Thomas Kunz grosse Augen macht. Andreas löst im Expresstempo meine Wirbel. Er müsse das in diesem Tempo machen, meint er. Würde er langsam manipulieren, verkrampfe die Muskulatur und die Behandlung sei unmöglich. Zuvor hat seine Frau und Geschäftspartnerin Judith Höferlin meine Wirbelsäule vermessen und dabei oben erwähnte Diagnose gestellt.

Meine Problemzone ...
Meine Problemzone ...
... ist genau hier.
... ist genau hier.

Elektrische Muskelstimulation für Kraft und Stabilität

Nebst der gezielten Arbeit an meiner Schwachstelle im Rücken werde ich in den nächsten Monaten weiteren Muskelaufbau betreiben und mein Körperfett reduzieren. Immer schön brav im EMS-Suit aus unserem Sortiment.

Ems Box Set Men M
EMS + TENS Gerät
Fortis Ems Box Set Men M

Apropos elektrische Muskelstimulation. Letzte Woche haben wir einen Aufruf gestartet: Wir suchen eineiige Zwillinge, für ein dreimonatiges EMS-Training. Diese sollten im jungen Erwachsenenalter sein, also zirka anfangs 20. So ist die Chance gross, dass sich beide in ähnlichen Lebensumständen befinden und einen vergleichbaren körperlichen Zustand aufweisen. Ob sportlich oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist die Vergleichbarkeit.

Bewerbt euch für die Challenge noch bis zum 21. Juni 2020. Die dreimonatige Trainingsphase beginnt nach den Sommerferien im August. Ihr erhaltet beim Höferlin Institut vorab eine komplette Körperanalyse und einen detaillierten Trainingsplan. Ein Zwilling trainiert mit, einer ohne Anzug. Das Ziel: Muskelaufbau bei gleichzeitiger Reduktion des Körperfetts. Und für den Gewinner oder die Gewinnerin lassen wir uns auch noch einen hübschen Preis einfallen.

Hier gibt's weitere Informationen und das Bewerbungsformular:

*Wir suchen euch:** Zwillinge für EMS-Training
HintergrundSport

Wir suchen euch: Zwillinge für EMS-Training

Drei Buchstaben, Zwillinge und ein blockierter Wirbel. Was daraus wird? Folge hier meinem Autorenprofil und du bist dabei.

Bisher zum Thema erschienen:

*EMS** – Fitness aus der Steckdose
ProduktvorstellungSport

EMS – Fitness aus der Steckdose

13 Personen gefällt dieser Artikel


Patrick Bardelli
Patrick Bardelli

Senior Editor, Zürich

Es zählt nicht, wie gut du bist, wenn du gut bist. Sondern wie gut du bist, wenn du schlecht bist.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren