Kaufberatung Notebook: So findest du einen Laptop für Homeschooling oder die Uni
KaufratgeberComputing

Kaufberatung Notebook: So findest du einen Laptop für Homeschooling oder die Uni

Jan Johannsen
Hamburg, am 19.10.2020
Egal, ob Homeschooling ansteht, nur die Hausaufgaben zu erledigen sind oder die nächste Hausarbeit geschrieben werden muss: Ohne Notebook ist das kaum noch denkbar. Beachtest du die nachfolgenden Tipps, hält dein Laptop einige Schuljahre oder Semester durch.

In meinen Notebook-Kaufberatern geht es darum, einen passenden Laptop für dich zu finden. Ich gebe dir grundlegende Tipps sowie Einschätzungen für verschiedene Anwendungsbereiche und zeige beispielhaft einige Geräte. Mein Ziel ist, dass du dich mit Hilfe von Filtern am Ende nur noch zwischen einer kleinen Auswahl an Geräten entscheiden musst.

Ein Standard-Notebook reicht heutzutage für Hausaufgaben und Hausarbeiten aus. Aber auch wenn etwas Durchschnittliches ausreicht, gilt es, auf gewisse Mindeststandards zu achten und an anderer Stelle nicht unnötig Geld aus dem Fenster zu werfen. Meine wichtigsten Kriterien sind:

  • Display: 13 bis 15 Zoll, Full-HD-Auflösung
  • Chipsatz: Einstieg bis Mittelklasse der aktuellen Generation
  • Arbeitsspeicher: 8 GB Arbeitsspeicher
  • Speicher: 256 GB SSD

Was du hier nicht findest, ist eine Einschätzung zu einzelnen Laptopmodellen oder Empfehlungen zu verschiedenen Ausstattungsvarianten. Dafür ist der Notebook-Markt zu schnelllebig und ich verweise auf die Einzeltests aus unserer Redaktion.

Display und Speicherplatz

Die Displaygröße sollte sich zwischen 13 und 15 Zoll bewegen. Wenn du das Notebook viel mitnehmen musst, eher 13 Zoll, weil du so in der Regel weniger Gewicht trägst. Wirst du das Notebook hauptsächlich zu Hause nutzen, ist die größere Bildschirmfläche vorzuziehen. Mehr als 15 Zoll sind nicht nötig und treiben nur den Preis in die Höhe.

Bei der Auflösung ist Full-HD mit 1920×1080 Pixeln ausreichend. Höhere Auflösungen schaden nicht, bringen bei dieser Displaygröße aber keinen Mehrwert und machen das Notebook teurer. Da es sich um ein Arbeitsgerät handelt, sollte der Bildschirm entspiegelt sein, damit dich bei der Arbeit keine Reflexionen stören.

Du kommst mit weniger Speicher aus, aber mit einer 256 Gigabyte großen SSD bist du auf der sicheren Seite, falls doch mehr Daten anfallen sollten oder du nicht nur Dateien für Schule oder Uni abspeichern willst. Preislich sparst du mit einem kleineren Speichermedium kaum etwas.

Hardware für Office-Anwendungen

Hausaufgaben und Hausarbeiten: Das bedeutet Internet-Recherche, Texte lesen und schreiben. Du brauchst also Hardware für typische Office-Anwendungen. Da ist ein 8 Gigabyte großer Arbeitsspeicher eine gute Ausgangsbasis, die vernünftig kurze Ladezeiten verspricht.

Der Chipsatz kann aus dem Einsteigerbereich stammen, mehr als Mittelklasse ist nicht notwendig. Aber vor allem sollte es sich um die aktuelle Generation handeln. Neben etwas mehr Leistung im Vergleich zu den älteren Modellen, darfst du mit einem reduzierten Energieverbrauch rechnen. Stand jetzt (Oktober 2020) sind das die Core i3- und Core i5-Prozessoren von Intel aus der zehnten Generation und die Ryzen 3 und 5 von AMD aus der vierten Generation. Aktuell erscheint jedes Jahr eine neue Chip-Generation, so dass du spätestens ab Sommer 2021 nach der elften respektive fünften Generation Ausschau halten solltest.

Das alles sind Mindestanforderungen, die auch für Streaming ausreichen, falls du mit dem Notebook nicht nur arbeiten willst. Mehr Speicher und schnellere Chipsätze sind nicht verboten, aber teurer und für den gedachten Zweck nicht notwendig.

Die Webcam für Videocalls gehört bei Notebooks zur Standardausstattung und befindet sich meistens mittig oberhalb des Bildschirms. Allerdings hat der eine oder andere Hersteller probiert, sie für einen schmaleren Rand woanders zu platzieren und hat damit wenig Begeisterung ausgelöst. Trotzdem solltest du vor dem Kauf einen Kontrollblick auf den Laptop deiner Wahl werfen, da die Kameraperspektive von unterhalb des Bildschirms sehr gewöhnungsbedürftig ist. Ebenfalls zur Standardausstattung von Notebooks gehören WLAN, Bluetooth und der 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer.

Füttere ich unsere Filter mit diesen Infos, dann sind das die aktuell fünf beliebtesten Notebooks, die die Kriterien erfüllen:

ThinkBook 15 G2 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
725,40
Lenovo ThinkBook 15 G2 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
Swift 3 (14 ", AMD Ryzen 3 5300U, 8 GB, 256 GB)
598,–
Acer Swift 3 (14 ", AMD Ryzen 3 5300U, 8 GB, 256 GB)
Inspiron 15 5502 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
647,02
Dell Inspiron 15 5502 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
Latitude 3520 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
679,–
Dell Latitude 3520 (15.60 ", Intel Core i5-1135G7, 8 GB, 256 GB)
VivoBook X14 (14 ", AMD Ryzen 5 5500U, 8 GB, 256 GB)
Neu
658,–
ASUS VivoBook X14 (14 ", AMD Ryzen 5 5500U, 8 GB, 256 GB)

Brauchst du für einen externen Monitor bestimmte Anschlüsse, willst das Notebook in der Bibliothek mit einem Kensington-Schloss sichern, bist auf mehr Leistung angewiesen oder willst deinen Budgetrahmen eingeben, kannst du hier die Filter selber anpassen.

*Notebook-Kaufberatung:** So findest du ein Notebook zum Surfen auf der Couch
KaufratgeberComputing

Notebook-Kaufberatung: So findest du ein Notebook zum Surfen auf der Couch

*Notebook-Kaufberatung:** So findest du ein Notebook fürs Homeoffice
KaufratgeberComputing

Notebook-Kaufberatung: So findest du ein Notebook fürs Homeoffice

*Notebook-Kaufberatung:** So findest du ein Notebook zum unterwegs Arbeiten
KaufratgeberComputing

Notebook-Kaufberatung: So findest du ein Notebook zum unterwegs Arbeiten

*Notebook-Kaufberatung:** So findest du einen Laptop zum Zocken
KaufratgeberComputing

Notebook-Kaufberatung: So findest du einen Laptop zum Zocken

*Notebook-Kaufberatung:** So findest du einen Laptop für Videos, CAD und mehr
KaufratgeberComputing

Notebook-Kaufberatung: So findest du einen Laptop für Videos, CAD und mehr

18 Personen gefällt dieser Artikel


Jan Johannsen
Jan Johannsen

Redakteur, Hamburg

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren