OnePlus Nord CE 2 im Test: Ein neuer Prozessor ist nicht genug

Jan Johannsen
Hamburg, am 17.02.2022

Viel Neues bringt das OnePlus Nord CE 2 gar nicht mit. Die kleinen Veränderungen machen es aber trotzdem besser als seinen noch gar nicht so alten Vorgänger.

Der Vergleich zum Vorgänger auf dem Datenblatt ist ernüchternd. Im Test zeigt sich aber, dass das OnePlus Nord CE 2 besser ist: Das Display ist unverändert, das Kamera-Setup sieht komplett anders aus, ist aber fast identisch. Der neue Prozessor sorgt für mehr Leistung und vor allem für bessere Fotos.

OnePlus hat mir das Nord CE 2 vorab für den Test zur Verfügung gestellt. Der Verkauf startet erst am 10. März. Da sich das Nord CE 5G im Fundus der Redaktion befindet, werde ich beide Geräte miteinander vergleichen.

  • ReviewSmartphone

    OnePlus Nord CE 5G im Test: Auf das Wesentliche konzentriert

Dimensity 900 statt Snapdragon 750G

Während das Design der Rückseite die sichtbarste Veränderung des OnePlus Nord CE 2 gegenüber seinem Vorgänger ist, hat der neue Prozessor die größten Auswirkungen. Nach dem Snapdragon 750G im 2021-Modell verbaut OnePlus nun den Mediatek Dimensity 900. Er verfügt über acht Rechenkerne, die mit maximal 2,4 Gigahertz getaktet sind. Er bringt 5G und Wi-Fi 6 mit ins Smartphone und vor allem einen anderen Bildprozessor, der für die folgenden Kameratests noch wichtig wird.

Handliches Smartphone.
Handliches Smartphone.

Im Benchmark-Test von Geekbench 5 erzielt das OnePlus Nord CE 2 mit dem Dimensity 900 und acht Gigabyte Arbeitsspeicher 729 und 2158 Punkte im Single- und Multi-Core-Modus. Damit schneidet es besser als das Nord CE 5G ab. Das erreicht nur 613 und 1822 Punkte – und mein Testgerät hat sogar zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher.

Dieser klare Vorteil im Benchmark-Test bemerke ich in der Praxis nur selten. Anders als erwartet, starten längst nicht alle Apps auf dem Nord CE 2 schneller. Teilweise ist die Ladezeit auf dem älteren Nord CE 5G kürzer. Der größere Arbeitsspeicher könnte dafür eine Erklärung sein.

Gleiche Kamera, bessere Fotos

Am Kamera-Setup soll sich OnePlus zufolge nichts verändert haben. Wie sein Vorgänger verfügt das Nord CE 2 über eine Hauptkamera mit 64-Megapixel- und eine Weitwinkelkamera mit 8-Megapixel-Auflösung. Die dritte Kamera mit einer Auflösung von 2 Megapixel soll nun allerdings Makroaufnahmen liefen und nicht wie beim CE 5G Informationen für SW-Fotos.

Drei Kameras auf der Rückseite.
Drei Kameras auf der Rückseite.

Im direkten Vergleich sind trotz gleicher Kameras beim Nord CE 2 mehr Details zu erkennen.

OnePlus Nord CE 2.
OnePlus Nord CE 2.
OnePlus Norde CE 5G.
OnePlus Norde CE 5G.
Details in der 100-Prozent-Ansicht.
Details in der 100-Prozent-Ansicht.

Dieser Effekt wird noch stärker, wenn du den Zoom benutzt. Bei zehnfacher Vergrößerung leistet der Dimensity 900, bzw. sein Bildprozessor viel Arbeit.

OnePlus Nord CE 2: 10x Zoom.
OnePlus Nord CE 2: 10x Zoom.
OnePlus Nord CE 5G: 10x Zoom.
OnePlus Nord CE 5G: 10x Zoom.

Während beim ersten Nord CE bei 10x Zoom Schluss ist, bietet das Nord CE 2 sogar eine 20-fache Vergrößerung. Das sieht dann allerdings nicht mehr ganz so schön aus.

OnePlus Nord CE 2: 20x Zoom.
OnePlus Nord CE 2: 20x Zoom.

Dafür sind bei Aufnahmen mit der Weitwinkelkamera beim Nord CE 2 ebenfalls mehr Details zu erkennen. Der Unterschied ist allerdings nicht so stark, wie bei der Hauptkamera.

OnePlus Nord CE 2: Weitwinkelkamera.
OnePlus Nord CE 2: Weitwinkelkamera.
OnePlus Nord CE 5G: Weitwinkelkamera.
OnePlus Nord CE 5G: Weitwinkelkamera.

Im Portraitmodus bekommen es beide Nord CE hin, mich gut vom unscharfen Hintergrund zu trennen. Das CE 2 sammelt allerdings Bonuspunkte, weil ich die Größe der Blendenöffnung und damit den Grad der Unschärfe verstellen kann.

OnePlus Nord CE 2: Portraitmodus.
OnePlus Nord CE 2: Portraitmodus.

Bei Dunkelheit nutzt die Automatik des Nord CE 2 vorhandenes Restlicht gut aus und zeigt mehr Details an als der Vorgänger.

OnePlus Nord CE 2: Automatik bei Nacht.
OnePlus Nord CE 2: Automatik bei Nacht.
OnePlus Nord CE 5G: Automatik bei Nacht.
OnePlus Nord CE 5G: Automatik bei Nacht.

Der neue Nachtmodus nimmt acht Bilder in unterschiedlichen Belichtungen auf und fügt diese zu einem Bild zusammen. Dabei ist ein ruhiges Händchen notwendig. Das Ergebnis ist weniger hell als beim Nord CE 5G. Da sind die Bilder schon fast taghell gewesen. Beim Nord CE 2 sieht es immer noch nach Aufnahmen in der Nacht aus.

OnePlus Nord CE 2: Nachtmodus, aber Händchen nicht ruhig genug.
OnePlus Nord CE 2: Nachtmodus, aber Händchen nicht ruhig genug.
OnePlus Nord CE 5G: Nachtmodus.
OnePlus Nord CE 5G: Nachtmodus.

Bei der Frontkamera des Nord CE 2 sorgt der neue Prozessor ebenfalls für frische Funktionen. Die 16-Megapixel-Kamera verfügt nun auch über einen Nachtmodus. Aber bereits in der Automatik ist deutlich mehr zu erkennen, als beim Vorgängermodell.

OnePlus Nord CE 2: Selfie mit Nachtmodus.
OnePlus Nord CE 2: Selfie mit Nachtmodus.
OnePlus Nord CE 2: Selfie bei Nacht.
OnePlus Nord CE 2: Selfie bei Nacht.
OnePlus Nord CE 5G: Selfie bei Nacht.
OnePlus Nord CE 5G: Selfie bei Nacht.

Bei Tageslicht fällt mir bei den Selfies vom Nord CE und CE 2 kein Unterschied auf. Sie halten das hohe Niveau, das die gleiche Frontkamera bereits im OnePlus 9 Pro zeigt.

OnePlus Nord CE 2.
OnePlus Nord CE 2.

Display, Akku und Software: Unverändert gut

Unverändert geblieben ist das 6,43 Zoll große AMOLED-Display des OnePlus Nord CE 2. Wie beim Vorgängermodell verfügt es über eine Full-HD+-Auflösung und eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Das ist ein Touchscreen, den ich definitiv gerne anschaue und benutze. Der Fingerabdrucksensor unter dem Display funktioniert schnell und zuverlässig.

6,43 Zoll und 90 Hertz.
6,43 Zoll und 90 Hertz.

Der Akku des OnePlus Nord CE 2 hat wie beim Vorgängermodell eine Kapazität von 4500 mAh. Er besteht aus zwei Batterien, wodurch er sich schneller laden lässt. OnePlus will, dass seine Smartphones in etwa 30 Minuten voll geladen sind. Mit 32 Minuten in der Praxis kommt das beim Nord CE 2 hin. Dabei hilft das 65-Watt-Netzteil. Allerdings gibt es eine Änderung bei der genutzten Schnellladetechnologie; OnePlus eigenes «Warp Charge» wird durch «SuperVooc» von Oppo abgelöst.

Das passt zur Ankündigung des Konzerns BBK, seine Marken Oppo und OnePlus organisatorisch zusammenzulegen. Dies sollte vor allem Vorteile bei der gemeinsamen Software-Entwicklung bringen. Bisher dachte ich dabei insbesondere ans Betriebssystem, aber die Reduzierung auf eine Schnellladetechnologie könnte damit ebenfalls gemeint sein.

  • News & TrendsSmartphone

    OnePlus und Oppo legen OxygenOS und ColorOS zusammen

Der interne Speicher des OnePlus Nord CE 2 ist 128 Gigabyte groß. Du kannst ihn mit einer microSD-Karte erweitern. Das Smartphone verfügt zusätzlich noch über Steckplätze für zwei SIM-Karten. Du kannst also die Speicherkapazität erweitern und Dual-SIM nutzen – was nicht üblich ist.

3,5-mm- und USB-C-Anschluss auf der Unterseite.
3,5-mm- und USB-C-Anschluss auf der Unterseite.

OnePlus liefert das Nord CE 2 ab Werk mit Android 11 aus. Googles Betriebssystem versieht der Hersteller mit seiner Benutzeroberfläche OxygenOS 11.3. Es soll zwei Jahre lang System- und drei Jahre lang Sicherheitsupdates erhalten. Für die Aktualisierung auf Android 12 konnte OnePlus auf Nachfrage keinen genauen Termin nennen, hofft aber auf den Sommer 2022. Das ist bei aller Sympathie für OxygenOS ein verdammt spätes Update.

Im Vergleich zum Vorgängermodell ergibt sich beim Update-Versprechen kein Vorteil. Die zwei neuen Android-Versionen, bzw. drei Jahre Sicherheitsupdates hat auch das Nord CE 5G erhalten und läuft ab Werk ebenfalls mit Android 11. Da bleiben am Ende nur ein paar Monate Unterschied bei den Sicherheitsupdates.

Das Nord CE 5G läuft allerdings noch mit OxygenOS 11, das Nord CE 2 hat OxygenOS 11.3 an Bord. Der Unterschied ist unter anderem in der optischen Gestaltung der Einstellungen sowie bei einigen Icons auf dem Startbildschirm zu sehen. In der neueren Version sind, warum auch immer, um einige Apps wie die Kamera oder Chrome extra Kreise gezogen.

Detailkritik: Die Icons der Kamera und von Chrome.
Detailkritik: Die Icons der Kamera und von Chrome.

Fazit

Das OnePlus Nord CE 2 ist ein überzeugendes Mittelklasse-Smartphone. Mit ihm machst du nichts falsch und bekommst ein sehr brauchbares Smartphone in die Hand.

Allerdings stelle ich die Modellpolitik von OnePlus infrage: Ja, der neue Prozessor sorgt für Verbesserungen gegenüber dem Nord CE 5G vom letzten Juni. Allerdings rechtfertigen die Unterschiede in meinen Augen kaum ein neues Modell. Wenn jetzt die Restbestände des ersten Nord CE günstig verkauft werden, kann ich kaum dafür argumentieren mehr Geld für das neue Nord CE 2 auszugeben – außer die Unterschiede in der Bildqualität und das neue Design der Rückseite, sind dir den Aufpreis wert.

Nord CE (128 GB, Charcoal Ink, 6.43 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
331,76
OnePlus Nord CE (128 GB, Charcoal Ink, 6.43 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
49
Nord CE (128 GB, Blue Void, 6.43 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
450,43
OnePlus Nord CE (128 GB, Blue Void, 6.43 ", Dual SIM, 64 Mpx, 5G)
49

Das OnePlus Nord CE 2 soll ab dem 10. März 2022 in Europa erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung von 349 Euro liegt mir bisher nur für Deutschland vor. Es erscheint nur eine Speichervariante mit 8 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte internem Speicher. Bei den Farben besteht eine Auswahlmöglichkeit zwischen Gray Mirror und Bahama Blue – die Farbe von meinem Testgerät.

12 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar
Jan Johannsen
Content Development Editor
jan.johannsen@galaxus.de

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader