Sandisk Extrem Pro SDCX U3 im Test: Speicherkarte für UHD-Videos

Sandisk Extrem Pro SDCX U3 im Test: Speicherkarte für UHD-Videos

Jan Johannsen
Hamburg, am 26.02.2020

Speicherkarten gibt es in vielen Varianten. Warum und wofür es sich lohnt, auf Geschwindigkeit zu achten, habe ich mit der Sandisk Extrem Pro SDCX U3 ausprobiert.

Das «U3» im Namen der Sandisk Extrem Pro SDCX U3 steht für eine garantierte Mindest-Schreibgeschwindigkeit von 30 MB/s. Sandisk lockt bei seiner Karte sogar mit bis zu 90 MB/s und einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 170 MB/s – im Unterschied zur deutlich teureren Extreme Pro SDXC UHS-II, die bis zu 300 MB/s schaffen soll.

Einen generellen Überblick Speicherkarten verschafft dir unser Kaufratgeber, der auch die technischen Unterschiede zwischen SDHC und SDXC erläutert.

  • KaufratgeberFoto und Video

    Kaufberatung: Passende Speicherkarten für Smartphone, Kamera oder Drohne

Für UHD-Videos und mehr

Das klingt vielversprechend und ich habe versucht sie mit der EOS 90D auszureizen. Die Spiegelreflexkamera nimmt Fotos und Videos in UHD-Qualität auf. Eine halbstündige UHD-Aufnahme war keine Herausforderung für die Speicherkarte.

Um herauszufinden, ob die Speicherkarte die angepriesenen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten erfüllt, habe ich den Atto Disk Benchmark benutzt. Dieser misst die Lese- und Schreibleistung von Übertragungsgrößen zwischen 512 Byte und 64 Megabyte. Bei der Extreme Pro SDXC U3 ermittelt er bei einer 24 Megabyte großen Datei – entspricht in etwa einem Foto im RAW-Format – eine Schreibgeschwindigkeit von 85 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 93 MB/s. Die Schreibgeschwindigkeit kommt damit sehr nah an die von Sandisk versprochenen 90 MB/s heran. Die Lesegeschwindigkeit ist dagegen noch deutlich vom angepriesenen Maximum von 170 MB/s entfernt.

Das bedeutet bei der Extreme Pro in der Praxis, dass der Kopiervorgang der 21,84 Gigabyte großen UHD-Videodatei 3:54 Minuten dauert. Das entspricht der gemessenen Lesegeschwindigkeit von 93 MB/s. Und ich hatte schon befürchtet das Kartenlesegerät in meinem älteren MacBook Pro wäre ein Flaschenhals.

Vergleich zu alten Speicherkarten

Meine private Spiegelreflexkamera ist schon etwas älter und hat gar keinen Einschub für eine SD-Karte. Stattdessen verwende ich eine CF-Karte mit 16 Gigabyte Speicherplatz. Für die privaten Fotos aus dem Urlaub reicht das völlig aus. UHD-Videos sind mit dieser Speicherkarte aber nicht möglich. Der Atto Disk Benchmark ermittelt bei der CF-Karte eine Schreibgeschwindigkeit von 21 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 34 MB/s. Also deutlich weniger als bei der Sandisk Extreme Pro.

Und noch ein Beispiel: Ich habe in meiner Schreibtischschublade eine SDHC-Karte gefunden, die ich früher in einer Kompaktkamera benutzt habe. Sie stammt ebenfalls von Sandisk und ist ein gutes Beispiel für den Geschwindigkeitsunterschied zwischen einer SDHC- und einer SDXC-Karte: Eine Schreibgeschwindigkeit von 5 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 23 MB/s misst der Atto Disk Benchmark. Das genügte früher locker für Fotos, führt heute aber bereits zu Wartezeiten beim Speichern.

Sprich: Falls du dir eine neue SD-Karten kaufen willst, greif zu einer SDXC-Karte. Auch wenn die Kapazität deutlich grösser ist, als du womöglich bräuchtest: Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sind deutlich besser.

  • MeinungFoto und Video

    First World Problem: Mich überfordern Speicherkarten mit 1 TB

Fazit: Keine Bedenken

Die Sandisk Extrem Pro SDCX U3 bleibt bei der Schreibrate zwar weit von der vom Hersteller angepriesenen Maximalgeschwindigkeit entfernt, ist für die private Nutzung aber immer noch schnell genug. Selbst für die Foto- und Videoübertragung in der Redaktion reicht mir das Tempo. Nur als Profi-Fotograf oder Videofilmer, der Unmengen von Daten kopieren muss, würde ich vielleicht mehr Geld für eine noch schnellere Speicherkarte ausgeben.

Extreme Pro (SDXC, 128 GB, U3, UHS-I)
31,330,24/1GB
Sandisk Extreme Pro
SDXC, 128 GB, U3, UHS-I
2203

Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 64 GB, U3, UHS-I)
17,990,28/1GB
Sandisk Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 64 GB, U3, UHS-I)
2203
Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 256 GB, U3, UHS-I)
67,490,26/1GB
Sandisk Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 256 GB, U3, UHS-I)
2203
Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 512 GB, U3, UHS-I)
–12%
131,76statt 149,650,26/1GB
Sandisk Extreme Pro SDXC U3 (SDXC, 512 GB, U3, UHS-I)
2203

Dieser Artikel gefällt noch niemandem.


User Avatar
User Avatar

Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader