Neuer Star-Wars-Film: Taika Waititi führt Regie!
News & TrendsAudio + Heimkino

Neuer Star-Wars-Film: Taika Waititi führt Regie!

Luca Fontana
Luca Fontana
Zürich, am 05.05.2020
Taika Waititi bleibt dem Star-Wars-Universum als Regisseur treu: Der Neuseeländer wird einen Star-Wars-Film inszenieren. Und: Eine neue Star-Wars-Serie für Disney+ ist auch in Planung.

Das Verhältnis zwischen Taika Waititi und dem Haus der Maus könnte nicht besser sein: Wie Disney auf der offiziellen Star-Wars-Seite ankündigt, wird der Neuseeländer einen neuen Star-Wars-Film schreiben und inszenieren.

Unterstützt wird Waititi von Krysty Wilson-Cairns. Die Autorin ist insbesondere für ihr Drehbuch zum oscarprämierten Film «1917» bekannt; drei Oscars hat er gewonnen, für sieben weitere wurde er nominiert. Darunter fürs von Wilson-Cairns verfasste Original-Drehbuch.

Ein offizielles Release-Datum hat der Star-Wars-Film noch nicht.

Taika Waititi, Marvel, Lucasfilm – und Disney

Damit scheint der einstige Independent-Movie-Regisseur und -Drehbuchautor endgültig im Mainstream angekommen zu sein. Waititi, der dieses Jahr für sein «Jojo Rabbit» den Oscar in der Kategorie «Bestes adaptiertes Drehbuch» gewonnen hat, arbeitet nicht zum ersten Mal mit Disney zusammen.

Bereits 2017 inszenierte Waititi für Disney-Tochter Marvel Studios «Thor: Ragnarok», der nicht nur der erfolgreichste Thor-Film überhaupt ist, sondern auch der beliebteste. Für Lucasfilm, die andere Disney-Tochter, inszenierte er mit «Chapter 8: Redemption» die letzte und auf imdb.com am besten bewertete Folge der Erfolgsserie «The Mandalorian».

Seine nächsten Projekte? «Next Goal Wins», ein Film über die Aussenseiter-Fussballmannschaft aus dem amerikanischen Samoa. Der Film entsteht – genau wie damals «Jojo Rabbit» – unter dem Filmstudio-Dach von Searchlight Pictures, das ebenfalls zum Disney-Konzern gehört. Anschliessend wird sich Waititi der Thor-Fortsetzung «Thor: Love and Thunder» widmen, das am 5. November 2021 ins Kino kommen soll. Und irgendwo dazwischen soll er für Fox/Disney in irgendeiner Form an einem Flash-Gordon-Animationsfilm beteiligt sein.

Da läuft einiges. Ab wann könnten wir also frühestens mit dem Taika-Waititi-Star-Wars-Film rechnen?

*Taika Waititi macht «Thor 4»** – und lässt «Akira» sausen
News & Trends

Taika Waititi macht «Thor 4» – und lässt «Akira» sausen

Bereits bekannt ist, dass der nächste Film aus einer weit, weit entfernten Galaxie erst 2022 in die Kinos kommt. Für Waititi und seinen vollen Terminkalender wohl zu früh. Wahrscheinlicher ist, dass Marvel-Produzent Kevin Feige den 2022er-Slot übernimmt – der arbeitet ja auch schon an einem Star-Wars-Film. Demzufolge könnte Waititi den darauffolgenden Slot übernehmen: 2024. Nach zwei einzelnen Star-Wars-Filmen könnte der dritte bekannte Slot – 2026 – den Start der nächsten Trilogie markieren, an der «The Last Jedi»-Regisseur Rian Johnson bekanntermassen arbeitet.

So viel zu den Kinofilmen. Jetzt zu den Serien.

Eine dritte Star-Wars-Serie ist in Planung

Mit Taika Waititis Regie-Ankündigung hat sich Disney am gestrigen «May the Fourth» nicht begnügt. Eine neue Star-Wars-Serie für den hauseigenen Streamingdienst Disney+ wurde ebenfalls angekündigt.

Konkret: Leslye Headland, bekannt und mit zwei Emmy-Nominierungen geehrt für «Russian Doll», wird die neue Serie schreiben und produzieren. Damit wäre sie quasi das weibliche Pendant Jon Favreaus, der dieselbe Rolle für «The Mandalorian» innehat.

*«The Mandalorian», Staffel 2:** Disney-Boss Bob Iger redet über die Zukunft
News & TrendsAudio + Heimkino

«The Mandalorian», Staffel 2: Disney-Boss Bob Iger redet über die Zukunft

Die genaue Handlung ist zwar unter Verschluss, aber die Serie will sich als weiblicher Action-Thriller mit Martial-Arts-Elementen verstehen und in einer bisher unerforschten Star-Wars-Ära stattfinden.

Damit sind bereits drei Star-Wars-Live-Action-Serien für Disney+ in Planung: Die zweite «The Mandalorian»-Staffel wird diesen Oktober erscheinen, eine dritte Staffel befindet sich bereits in der Vorproduktion. Die Dreharbeiten zur Live-Action-Serie über Obi-Wan Kenobi sollen voraussichtlich im Januar 2021 starten. Und die «Rogue One»-Spin-Off-Serie über Cassian Andor befindet sich ebenfalls in Planung.

Star-Wars-Fans haben also einiges, worauf sie sich freuen können. Oder wie Anakin Skywalker es sagen würde:

«This is where the fun begins.»


Wenn du News und Hintergründe rund um die Welt des Kinos und der Fernsehserien nicht verpassen möchtest, dann folge mir mit einem Klick auf den «Autor folgen»-Button.

Titelbild: Walt Disney Media Center

24 Personen gefällt dieser Artikel


Luca Fontana
Luca Fontana

Editor, Zürich

Abenteuer in der Natur zu erleben und mit Sport an meine Grenzen zu gehen, bis der eigene Puls zum Beat wird — das ist meine Komfortzone. Zum Ausgleich geniesse ich auch die ruhigen Momente mit einem guten Buch über gefährliche Intrigen und finstere Königsmörder. Manchmal schwärme ich für Filmmusik, minutenlang. Hängt wohl mit meiner ausgeprägten Leidenschaft fürs Kino zusammen. Was ich immer schon sagen wollte: «Ich bin Groot.»

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren